Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Wirecard: Gegenüberstellung

Und: UK 21 / 700 kg auf 2,7 qm / Medienpolitik killt Kulturradio
Die Staatsanwaltschaft München erhöht die Spannung im Wirecard-Untersuchungsausschuss des Bundestages, wie Michael Maier/Berliner Zeitung berichtet. Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht: mich erinnert die Wurstigkeit ihrer juristisch orientierten Stellungnahme irgendwie schon wieder an die deutsche Pandemiepolitik. Zumal das Spielen auf Spielverzögerung hier ausserordentlich aussichtsreich erscheint: mit der Bundestagswahl endet die Amtszeit des Untersuchungsausschusses. Selbst wenn er wieder eingesetzt werden sollte, wird es zu Personalwechseln kommen. Der leistungsstarke Linken-Abgeordnete de Masi wird z.B. ausscheiden.
Inhaltlich sind wir als Publikum auf unsere Fantasie angewiesen. Als Beweisdokument liegt ein Fax (!) vor. Die dazu geführten Telefongespräche müssen wir uns realistisch-fantasievoll vorstellen. Sollte es zu der von einigen MdBs gewünschten Gegenüberstellung zwischen Staatsanwaltschaft und BaFin kommen, wäre eine Liveübertragung auf Phönix endlich fällig.
UK 21
Ist Boris Johnson wirklich irre? So ähnlich wie Berlusconi (“Messina-Brücke”) oder Erdogan (neuer Istanbul-Kanal)? Sieht so aus. Schön allerdings, wie souverän und britisch die dortige Öffentlichkeit mit diesem Irrsinn umgeht. Rational betrachtet geht es um das weitere Schaufeln von öffentlichem Kapital in private Konzerntaschen (Extraprofit, Organisierte Kriminalität, etc. pp.), also realistischen harten Kapitalismus. Und dafür macht Boris nur einfach seinen Job. Ökologie egal, öffentliches Eigentum egal, nach uns egal.
Mastbullen
Nein, nicht dicke Polizisten. Sondern die echten Tiere. Der Bauernverband will, dass alles so bleibt, wie es ist und immer war. Niemandem erweist er damit einen Dienst, ausser sich selbst. Noch nicht einmal seinen Mitgliedern. Es kommt irgendwann sowieso raus. Nicht nur wie Schweine und Hühner gequält werden. Mastbullen werden es auch. Lesen Sies. Und? Schmeckts noch?
Kulturradio-Killer
In der FAZ (kein Link, Paywall) schreibt der fachkundige und wohlinformierte Jürgen Kesting, wie das, was hierzulande für Medienpolitik gehalten wird, die öffentlichen Medien würgt, und die aus lauter Panik als erstes die Kulturprogramme killen (bevor es dann dem Rest an den Kragen geht). So wird zunächst das Publikum verjagt und deprimiert, das am meisten am Zuhören interessiert ist. Danach ist das Medium Radio ein leichtes Opfer.
Wenn Sie Kestings Text lesen wollen, melden Sie sich bei mir. Ich helfe.

Ein Kommentar

  1. Roland Appel

    Zum “UK 21” gehört noch, wie der “harte Brexit” zustande kam und wer daran verdient hat:
    https://www.ardmediathek.de/video/die-story/hard-brexit-der-coup-der-reichen-elite/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTZiYjk3MGY0LTgyNGYtNDU3NC1hMDA1LTNmNzk2YmM4MmZmYw/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑