Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Wer gewinnt? Wer verliert?

Nach diesen abstrusen Kategorien wird hierzulande der öffentliche Diskurs über den Ukrainekrieg bestimmt. Die, die auf jeden Fall verlieren, die Toten auf beiden Seiten, interessieren dabei nicht. Als Person. Als statistische (Spekulations-)Grösse werden sie dagegen gerne genommen. Die Gut-und-Böse-Einteilung wird ferner dadurch erschüttert, das weder EU-Europa geschlossen, noch “die Welt” hinter den “Guten” steht.

Hier das Wasser für dieserart Billigwein.

Jörg Kronauer/Junge Welt: Globale Geschäfte mit Öl und Gas: Fragmentierter Welthandel – Die EU fällt als Handelspartner aus, China und Indien springen in die Bresche. Zu den Auswirkungen der westlichen Sanktionen gegen Russland” Dieser Beitrag kann nach einigen Tagen in einem Paywallarchiv verschwinden.

Tomasz Konicz/Jungle World: Der deutschen Exportindustrie droht eine Krise: Schluss mit Überschuss – Erstmals seit über 30 Jahren verzeichnete Deutschland eine negative Handelsbilanz. Dem exportfixierten deutschen Wirtschaftsmodell droht eine Krise.”

Halten Sie dagegen/daneben diese Sichtweise von Andreas Wittkowsky, einem Berater der Bundesregierung im bruchstuecke-Interview: “Waffenstillstand fordern? Gut gemeint, nicht durchdacht”.

Zum Warnen neigt ein weiterer Regierungsberater, Günther Maihold/SPW: “Von BRICS zu BRICS+: Suche nach Allianzen und neuer Identität – Seit ihrer Gründung 2001 sah sich die BRICS-Staatengruppe als ein Verbund aufstrebender Ökonomien. Nun versucht sie sich als Alternative zur G7 zu positionieren und strebt mit einer möglichen Erweiterung zu BRICS+ nach mehr geopolitischem Gewicht. Der Westen sollte das nicht ignorieren.”

Und jetzt die guten Sachen

Damit es Ihnen nicht vollends die Stimmung verhagelt, hier ein fachlich-hilfreicher Kommentar für alle Freund*inn*e*n eines guten Tropfens von Stephan Schleim/telepolis: Wie gefährlich ist Alkohol nun wirklich? – Gibt es kein ‘gefahrloses Trinken’? Was die wissenschaftlichen Daten sagen und wie wir sie bewerten müssen.”

Ich empfehle dazu heute Abend 21 h Spitzenfussball zwischen den Weinanbauländern Frankreich und Deutschland. Als Alternative für Fussballhasser*innen gibt es neue Serien voll mit bekloppten Berliner*inne*n – weil sie so bekloppt sind, aber auch überraschend sympathisch, für manche vielleicht sogar süss:

Fett und Fett, dazu eine ernstgemeinte FAZ-Rezension von Heike Hupertz.

Und/oder noch bekloppter:

Barrys Barbershop.

Wenn Sie Verständnisprobleme beim ansehen haben, nehmen Sie mehr Drogen.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net

Ein Kommentar

  1. w. nissing

    Bruchstücke-haftes Denken von einem Propaganda Ökonomen…..
    wieso finde ich diese “Analysen” bei https://www.broeckers.com/ so gut (wenn auch auf eine etwas schnodderige Art) beschrieben. Eric Bonse beschreibt dieses “Schlichte Denken” ja auch für die europäische Ebene in seinem Blog > https://lostineu.eu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑