Thema: Birgit Schönau

Jetzt: #metoo im Karneval / Bald: Fifa-Crash

Von , am Freitag, 1. März 2019, in Fußball, Genuss, Lesebefehle.

Die Männer wissen ja alle nicht mehr, was sie noch dürfen. Der einst so schöne Karneval wird so zu einer einzigen Quälerei. Was mann macht ist falsch. Darauf, die Handlungsanleitungen für Flüchtlinge auch als Eingeborener zu beachten, habe ich schon hingewiesen. Weitere Erläuterungen gibt in einem SZ-Interview die Soziologin Yvonne Niekrenz. Sie ist ein lebender Beweis, Weiterlesen

Syrien / Klopp / Sport inside

Von , am Mittwoch, 6. Juni 2018, in Fußball, Lesebefehle, Medien, Politik.

Überraschung: die Guten, die Anti-IS-Koalition hat in Syrien Kriegsverbrechen begangen. Und deutsche Waffen und deutsches Geld waren selbstverständlich mittendrin. Das hat Amnesty International untersucht, hier eine deutschsprachige Mitteilung, hier der komplette Report englisch.

Endlich kratzt mal eine an Jürgen Klopp. Birgit Schönau muss sich dafür aus Italien melden, und hat gut beobachtet. Klopp wird verehrt, weil er so eine glänzende PR-Performance hat, die allein viel wert ist, für ihn selbst, seinen Verein und die eskortierenden Medien. Aber es gibt immer eine Rückseite, Weiterlesen

Rechte Betriebsräte / “5-Sterne” / Keiner will nach Bayern

Von , am Montag, 5. März 2018, in Fußball, Lesebefehle, Politik.

Die FR interviewt den Spross der “Marburger Schule”, der jetzt in Jena lehrt, Klaus Dörre zu den rechten Betiebsräten, zu denen sich die Gewerkschaften jetzt verhalten müssen. Seine wichtigen Ausführungen deuten an, dass da ein Zwang zu grösserer politischer Klarheit entstanden ist. Wie Dialektik-Lehrer Jürgen Becker sagt: “Nix is so schlääsch, dattet nicht für irjndwat joot es.”

Die FAZ hat sich mit Anna-Lena Ripperger ein 30-jähriges Talent eingefangen, und gleich mit dem Traumjob einer Rom-Korrespondentin ausgestattet. Klar ist schon mal, dass sich Frau Ripperger, die übrigens u..a. bei uns in Bonn Germanistik und Romanistik studiert hat, von der “5-Sterne-Bewegung” nicht hat einwickeln lassen. Weiterlesen