Thema: Christoph Metzelder

Springer&CDU – ist jetzt Krieg?

Von , am Freitag, 6. September 2019, in Fußball, Medien, Politik.

Die merkwürdige “Metzelder-Affäre” – mit Update nachmittags
Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen. Christoph Metzelder hatte sich in die Gefahr begeben für die CDU zu arbeiten, und geriet dort zwischen die Fronten eines Bürgerkrieges: zwischen den einstigen Verbündeten Bild (Springerkonzern), die für AfD und den rechten Rand der CDU trommelt – und der Merkel-CDU. Diese Konstellation könnte sich für eine mögliche Nachfolgerin Merkels als noch schwieriger erweisen als eine China-Reise. Wenn sie überhaupt so lange durchhält. Weiterlesen

Zu kurzer Schwanz?

Von , am Donnerstag, 5. September 2019, in Fußball, Lesebefehle, Politik.

Hier werden Sie geholfen …
Carolina Schwarz/taz berichtet von einer US-Studie, die einen Backlash zur #metoo-Bewegung ermittelt haben will. Dieser Backlash wird bei unterschiedlichen Fragestellungen auf 10-22% der Männer beziffert. Also ziemlich genau der Anteil von AfD-Wählern in Deutschland. Im Prominenzbereich des Profifussballs wird von Männern berichtet, die sich von Vergewaltigungsvorwürfen freikaufen Weiterlesen

DFB / Malaysia

Von , am Donnerstag, 4. April 2019, in Fußball, Lesebefehle, Medien, Politik.

Der letzte integre DFB-Funktionär
Ein Fliegenschiss gegen das Ding in Malysia. Aber zunächst zur Kleinigkeit Deutscher Fussball-Bund (DFB). Oliver Fritsch/Zeit-online lässt dem zurückgetretenen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel eine gerechte Würdigung zuteil werden. Vielsagend auch, was der letzte integre DFB-Funktionär Harald Stenger im DLF zu sagen hat. Weiterlesen

Das Grindel und die Deutsche Welle

Von , am Dienstag, 2. April 2019, in Fußball, Medien.

Nun isser endlich weg. Ändern wird es nichts. Die Aussendarstellung war das Problem. Das Fussballbusiness braucht einen medienattraktiven Frühstücksdirektor, der nach aussen Glitzernebel verbreitet, damit von der Wirklichkeit des Geschäfts nicht so viel zu sehen ist. Grindel drohte dagegen das Geschäft zur Kenntlichkeit zu bringen. Darum musste er weg. Weiterlesen