Die neue Datenschutz-Grundverordnung erscheint kompliziert, ist aber wirtschaftsfreundlicher, als viele glauben und manche behaupten. FĂŒr die aktuelle Verunsicherung sind mangelnde Information, halbherzige Umsetzung und eine unfĂ€hige Datenschutzbeauftragte verantwortlich. Die kompliziert klingende Verordnung macht es Datensammlern schwerer, AusspĂ€hung transparent und hilft den BĂŒrger*innen, ihre enteigneten und ausgespĂ€hten persönlichen Daten zurĂŒck zu holen. Der Prozess ihres Zustandekommens ist ein LehrstĂŒck fĂŒr Demokratie und eine Sternstunde des EU-Parlaments. Die EU kann dadurch zum Leuchtturm der Freiheitsrechte werden, wĂ€hrend sich China und Russland in immer perfektere Überwachungsdiktaturen verwandeln und die USA so im Griff von privaten Datenkraken zappeln, dass diese möglicherweise sogar das Wahlergebnis Trumps manipulieren konnten.

Nun ist sie endlich in Kraft getreten, nach zwei Jahren Übergangsfrist, die EuropĂ€ische Datenschutz-Grundverordnung. Ein Tag zum Feiern.Weiterlesen…