Beueler Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Fleischindustrie

Gute Nachrichten

sind schlechte fĂŒr Oligarchen, z.B. Berlusconi, z.B. Tönnies
So lange die MachtverhĂ€ltnisse sind wie sie sind, muss ich mir mit Sarkasmus behelfen. Ich kenne viele italienische Freund*inn*e*n, denen es bedeutend besser geht, wenn sie nicht nur davon erfahren, dass Silvio Berlusconi mit dem Covid-19-Virus kĂ€mpft, das wĂŒnschen sich viele gar nicht, sondern das hier ist eine wirklich gute Nachricht: “Schwarzes Jahr fĂŒr Berlusconi:Weiterlesen…

Vorbildlich

Der Streit ĂŒber TV-Interviews mit Rechten ist einfach zu lösen, und zwar von Armin Wolf (ORF)
Jedes Mal wenn ein deutscher TV-Sender ein Interview mit Rechten absendet, gefĂŒhrt von irgendeinem Wegmoderierer oder einer Kleiderstange, hebt in der Medienbranche ein grosses Geraune an. Darf mann das? Soll mann das? Geht das? Oder eher gar nicht? Ein Zapping zu 3sat, werktĂ€glich um 22.05 h zu ZIB2 (ORF) sorgt fĂŒr die Antwort, jedenfalls mindestens wenn Armin Wolf moderiert – und interviewt. Gestern sprach er z.B. mit einem Ingolf Nepp von der FPÖ (Video, ab Minute 7:50, Dauer 16 min). Bei dem Thema, das die beiden besprachen, war der Name des rechten Kombattanten und FPÖ-Finanzverantwortlichen eigentlich schon Strafe genug.Weiterlesen…

Denkfaulheit

Fleisch schadet dem Denken
In der “New York Review Of Books” war von Michael Pollan unter dem Titel „The Sickness in Our Food Supply“ eine Betrachtung der US-amerikanischen ErnĂ€hrungs- und vor allem Fleischindustrie erschienen, die die BlĂ€tter in einer Übersetzung von Karl D. Bredthauer unter dem Titel “Das große Schlachten” nun auf deutsch veröffentlicht haben. Als Leser*in lernen Sie hier nicht nur was ĂŒber die USA. Das ökonomische System ist hierzulande nahezu identisch. Die Verbitterung des Herrn Tönnies, dass sich all seine politischen Freund*inn*e*n der letzten Jahrzehnte jetzt opportunistisch in Luft aufzulösen versuchen,Weiterlesen…

Es geht auch anders

Interview mit MartĂ­n RodrĂ­guez von Wolfgang Ecker
Uruguays SchlachthofbeschĂ€ftige setzten im April mit einem Streik Schutzmaßnahmen gegen Corona durch

Wenn es ein Land weltweit gibt, wo die Fleischindustrie „systemrelevant“ ist, dann dĂŒrfte es das sĂŒdamerikanische Uruguay sein. Die Viehzucht (v.a. Rinder und Schafe) ist der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes, Fleisch das Hauptexportprodukt und gleichzeitig das wichtigste Nahrungsmittel fĂŒr die gut drei Millionen Einwohner*innen. 14.500 Menschen arbeiten in Uruguay in der Fleischindustrie. Rund 4000 davon sind in der Gewerkschaft FOICA-Cerro organisiert. Anfang April setzten sie mit einem einwöchigen Ausstand durch,Weiterlesen…

Laschet: Vom Treiber zum Getriebenen

von Ulrich Horn
Es kam, wie es kommen musste. Zu Beginn der Corona-Krise profilierte sich NRW-MinisterprĂ€sident Laschet (CDU) als Vorreiter fĂŒr die Öffnung des Lockdown. Als sie einsetzte, war die Erleichterung groß. Dann aber wurden ihre unangenehmen Begleiterscheinungen sichtbar. Vorreiter Laschet befindet sich plötzlich auf dem RĂŒckzug. Seine guten Sympathiewerte sind ĂŒber die Öffnung rapide gesunken.Weiterlesen…

Ach Laumann, wo warst du?

Als ich heute morgen in den Nachrichten hörte, Karl-Josef Laumann fordere den Bundestag jetzt zu mehr Eile auf, schoss mir so viel Adrenalin ein, dass ich schnell wach war. Der Herr Laumann war von 2005 bis 2010 und wieder seit 2017 der in NRW verantwortliche Minister fĂŒr Arbeit, Gesundheit und Soziales. Er gehörte auch der Bundesregierung an, 2013-2017 als beamteter (!) StaatssekretĂ€r fĂŒr Gesundheit. “Was hat der Kerl die ganzen Jahre gemacht?” fragte ich mich, und war wach.Weiterlesen…

Leiharbeit jetzt verbieten!

Die Corona-Krise bringt es endlich ans Tageslicht: gestern berichtete “Fakt”, dass bei Stuttgart 21 tĂŒrkische Leiharbeiter ohne Schutz gegen Corona dessen Gefahren ausgesetzt sind, in MassenunterkĂŒnften ohne Masken und Desinfektionsmittel untergebracht waren. Mindestlöhne wurden nicht gezahlt, regelmĂ€ĂŸige Tricksereien mit der Arbeitszeit, die ĂŒberhöht geleistet, aber nicht gerecht abgerechnet wird, sind offensichtlich an der Tagesordnung. Die Baubranche ist dafĂŒr bekannt. Die VertrĂ€ge werden gerne “WerkvertrĂ€ge” genannt. Das ist ein doppelter Zynismus, der gesetzlich beendet werden muss.Weiterlesen…

Bauernverband gegen Verschwörungstheorie

Weiter unten: Ermittlungsergebnisse zum Mord am Fussball
Verschwörungstheorien, das mĂŒssten nun alle Medienkonsument*inn*en gelernt haben, sind das Covid-19 unserer Tage. Was aber viele immer noch nicht wissen. einer der tapfersten KĂ€mpfer dagegen ist der Deutsche, oder in diesem konkreten Fall der westfĂ€lische, Bauernverband. StĂ€ndig fĂ€llt er diesen Theorien zum Opfer. SpektakulĂ€r z.B., was die kommunistische Sekte Radio Bremen dazu verbreitet, von nichts ‘ne Ahnung, und dann sowas ….
In seinem tapferen Kampf muss sich der Bauernverband nun sogar dagegen wehren,Weiterlesen…

© 2020 Beueler Extradienst

Theme von Anders NorĂ©nHoch ↑