Beueler Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Florian Neuhaus

Dumm gelaufen, Matthias Ginter!

Diesen Text lesen bitte nur Borussia-Mönchengladbach-Fans – Weiterleitung an was-mit-Medien-Leute verboten – was-mit-Fussball-Personen wissen sowieso Bescheid
Zwei Wochen noch, mindestens, können wir die Bundesligatabelle betrachten, sie uns rahmen und zu Weihnachten schenken lassen. Die Medien spekulieren über die Zustände bei den Fussballkonzernen im süddeutschen und im westfälischen Raum. Wie weit sind sie voneinander entfernt? Wer tritt zurück, wer wird entlassen? Und welche Vorstrafen haben die Nachfolger*innen. Diese Beschäftigung ist super. Sie erlaubt einer Mannschaft am abgelegenen platten Niederrhein, ihren Teamgeist zu behaupten, zu erkennen, dass sie ihre Ziele nur durch Solidarität erreichen können.
Und dann legt dieser Matthias GinterWeiterlesen…

Bundesligaränge schon verteilt

Die Aufzeichnungen im öffentlich-rechtlichen TV waren gestern hinreichend beeindruckend. Die Meisterschaft wird zwischen dem Konzern im süddeutschen Raum, den FPÖ-Sympathisanten in Leipzig und dem BVB entschieden. Die Spannung beginnt im Kampf um den 4. Platz in der Champions-League. Hier hat mir meine Borussia gestern Hoffnung gemacht – es sei denn der FC steigt wieder ab. Dann war es kein Massstab.Weiterlesen…

Ukraine / IT-Kompetenzmangel / Pornogucken / Max Eberl

Christian Wipperfürth/telepolis setzt unmittelbar vor der Parlamentswahl in der Ukraine seine wertvoll-komplementäre Berichterstattung fort. Die diversen alten Grundversorgungsmedien scheinen dafür weder Kompetenz noch Zeit zu haben.
c’t-Redakteur Jan Mahn klagt, “Der Diskurs um die Digitalisierung ist kaputt”. Was die derzeit gewählten Politiker*innen betrifft, hat er darin zweifellos recht. Da sind nicht viele, die ihn beherrschen; und dieWeiterlesen…

“United By Money”

Haltung zeigen – eine Überforderung für den modernen deutschen Fussball?
Zunächst ein helfender Hinweis für diejenigen unter Ihnen, die fussballdesinteressiert sind. Es ist nicht mehr “nur ein Spiel”. Und auch keine Nebensache mehr. Er ist harte gesellschaftspolitische Realität: ökonomisch, sozial, kulturell, politisch, und … ach ja: sportlich. Zur Einführung für Unkundige in das Thema empfehle ich diesen NDR-Film “Traumberuf Fussballprofi”, zu dem Sie folgendes wissen müssen:
Der Film ist angemessen kritisch, hatte aber bei seiner Konstruktion ein methodisches Problem.Weiterlesen…

Nichtbeachtung als Stärke – noch 33 Punkte

Borussia MG – Medienignoranz als Leistungsdroge
Nicht abheben. 2:1 gegen den Vizemeister der Vorsaison, 3 Punkte zuhause, ist schön, aber kein Anlass zum Abheben. Ein gutes Zeichen ist, dass sich die starken Leistungen auf so viele Schultern verteilen. Jede für sich so gut, dass sie gerne als spielentscheidend bewertet werden kann. Tatsächlich sind sie es, nicht zuletzt wegen der ebenfalls gut sichtbaren Schwächen, nur in der Summe.
Yann Sommer, der Torwart, bedarf keines weiteren Kommentars. Zur Leistung kommt noch die starke Persönlichkeit. Oder umgekehrt?Weiterlesen…

Noch 37 Punkte

Gestern mittag grüsste mich noch ein befreundeter BVB-Fan im Beueler Zentrum mit den Worten “Heute abend bekommt ihr den Arsch voll” und ich entgegnete: “Und ihr erst morgen.” Der Kollege hatte in der vorigen Saison noch als Ergebnisprophet geglänzt. Gemessen daran war das gestern ein schöner Abend.
Es sind noch 37 Punkte bis zur Sicherung der Abwesenheit vom Abstiegskampf. Es war nur ein Spieltag. Heimsiege sind eine notwendige Bedingung. Die Chemiefabrikanten waren durch den Ausfall der Bender-Zwillinge sichtbar geschwächt.
Die Verletztenliste der Borussia war auch nicht kurz. Und ein Blick auf die Ersatzbank liess mich meine Augen reiben:Weiterlesen…

© 2020 Beueler Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑