Klimawandel ungebremst
Manche meinten in den letzten Wochen, die GrĂŒnen-Wahlergebnisse bei der NRW-Kommunalwahl in gut 5 Wochen (13.9.) könnten gemĂ€ssigt ausfallen, weil der Sommer so gemĂ€ssigt ausgefallen sei. Sie können sich beruhigen: wenn, dann wird es nicht am Wetter gelegen haben. DafĂŒr muss weder auf Sibirien noch auf Spitzbergen verwiesen werden. Die nĂ€chste Hitzewelle mit ĂŒber 30 Grad tags und 20 Grad nachts wird von den Meteorolog*inn*en ab ĂŒbermorgen versprochen, rechtzeitig vor dem NRW-Schulbeginn. Vor Beginn der Hitzetage (oder -wochen?) notiert der Rhein in Bonn einen Pegelstand von 1,56 m, “fallend”.Weiterlesen…