Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Guido Knopp

Böse Geister in vielen Gewändern

Am wenigsten versteht die Medienbranche von medialem Overkill. Wenn die alltägliche Arbeit eingestellt oder zurückgedrängt wird, um das Volk mit staatlichen Gedenkfeierlichkeiten zu beschenken, wächst schnell Überdruss heran. Schon als Jugendlicher in den 70ern ärgerte ich mich an Sonntagen im November, dass die Radiosender ihre Hitparaden ausfallen liessen, weil zwangsgetrauert werden sollte. An Karfreitagen gibt es gar politische Widerstände gegen die herrschenden Vergnügungsverbote. Darüber wundern sie sich dann – die die es umsetzen. Bei mir entsteht so ein Überdruss z.B. bei Wintersport. Sässe ich den ganzen Tag davor, stürbe ich an Langeweile. Weiterlesen

adorno—-50 jahre

PUNKT halb VIER

konnte ich gestern nachmittag den schönsten tisch im garten vom
“tigges” in düsseldorf belegen -und dann tröpfeln sie nacheinand-er ein,
die GLORREICHEN DREI, die zur “viererbande” noch fehlen —GÜNTHER mit
TH -schliesst sein fahrrad an- -dann FRAUKE mit den “noten zur
literatur” – und unterm arm ihre abonnierte “frankfurter rundschau” von
vorgestern —6.august 2019 — seinem 50. todestag — als sich der abwurf
der A-bombe über hiroshima -1945- zum 14.mal jährt— —mit einem
grossen ADORNO-foto auf der titelseite—mit abstehenden ohren Weiterlesen

Angriff der Grossvereine / Terror der Selbstoptimierung / Tatort & eine Perle

Der DFB hat einiges dafür getan, sturmreif zu werden, dem Gegner quasi den Ball an der Strafraumgrenze zum Freistoss zurecht gelegt. Der Gegner hat nur leider keinen Messi oder Ronaldo, sondern nur Hoenesse, Rummenigges und einen Seifert. Selbst mit solchen Flachpfeifen könnte er den DFB besiegen.
Der Terror der Selbstoptimierung erreicht Millionen Frauen und nicht wenige Männer in Gestalt von Essstörungen. Immerhin haben sie den Weg ins Zentrum öffentlicher Debatten gefunden. Sie sind eine Massenepidemie, keine individuelle Behinderung, Weiterlesen

© 2021 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑