Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: heute show (Seite 1 von 2)

Impf-Nebenwirkungen?

Küppi gab vorgestern in seinem VouTube-Kanal bekannt, dass er “seit zehn Tagen” geimpft sei. Wie schön, dachte ich. Doch dann das: was er heute auf mein Tablet brachte, erfüllte mich mit Sorge. Da stimmt doch was nicht. Was ist mit ihm los? Welcher Impfstoff mag es gewesen sein? Halluzinationen von einem “Oktoberfest in Dubai”. Bricht sich das antibayrische Gen des BVB-Fans Bahn? Das wäre noch die verständlichste Hypothese. Weiterlesen

Die gute Fee

Quadirs Auftritt – “Folter IV” / Leben wir in einer Operette, einer schlecht inszenierten?
„Das alte Ägypten, das wir heute kennen, ist in Wirklichkeit ein Märchen, das orthodoxe westliche Historiker seit dem neunzehnten Jahrhundert erfunden haben.“ zitiert der kluge Mark Siemons/FAZ-Paywall aus der aufblühenden Schule chinesischer Geschichtsrevisionisten. Die Pyramiden seien erst im 19. Jahrhundert aus Beton gebaut worden. Dass es das Mittelalter in grossen Teilen gar nicht gegeben habe, habe ich hierzulande auch schon gehört/gelesen. Und die Existenz eines gewissen Jesus von Nazareth, und welche Rolle er nun wirklich gespielt haben soll, ist seit rund 2050 Jahren so umstritten, wie die des vor rund 1.400 Jahren verstorbenen Herrn Mohammed. Instrumentalisierung für Herrschaftsstrategien hat es immer gegeben. Und heute? Weiterlesen

Nicht lustig

Der Lockdown der Schulen
Ein weiterer Dank an die Schwarze Null, die schwäbische Hausfrau und die Finanzminister*innen diverser Parteien in Bund und Ländern. Vor dem Ende der Sommerferien hatte mich die Schulleiterin einer Hauptschule mit Dank überschüttet, weil ich ihr “viel Glück” für das “Abenteuer” wünschte, das ihr unmittelbar bevorstehe. Ich fühlte mich fast davon überwältigt, hatte damit nicht gerechnet, weil ich glaubte eine banale Floskel abgesondert zu haben. Es scheint aber nicht viele Lehrer*innen, und noch weniger Schulleiter*innen zu geben, denen derartiges Mitgefühl entgegen gebracht wird. Weiterlesen

Pausieren tut Satiren gut

Es hat etwas von Galeerenarbeit, im Wochenrhythmus Lustiges produzieren zu müssen. Die Nasen, die das auf Bühnen und vor Kameras spielen, haben es noch am besten: alles wirkt, als sei es von ihnen, Ruhm und Gagen werden von ihnen abgesahnt. Richtig grosse Künstler*innen sind jedoch die, die ihnen die Texte und Ideen liefern. Und die sind es auch, denen eine Pause besonders gut tut.
Ich lästere gerne über diese Pausen, weil sie den geizigen Sendern Geld und Kreativität sparen. Für Ideengeber*innen und Texter*innen können sie eine Wohltat sein. Weiterlesen

Humorkritik – telepolis erfüllt Extradienst-Forderung

Vor anderthalb Jahren forderte Extradienst-Autor und Titanic-Leser Dieter Bott von dieser, in ihrer umfangreichen Humorkritik-Rubrik die ZDF-heute-show kritisch zu bearbeiten. Ich habe nicht im einzelnen verfolgt, inwieweit die Titanic dieser Forderung nachgekommen ist. Lust dazu schien sie nicht wirklich gehabt zu haben.
Nun hat sich aber telepolis-Autor Wolf Reiser, der auch noch gut schreiben kann, dieser Aufgabe in einem inhaltlich vergrösserten Umfang unterzogen Weiterlesen

Sehnsucht nach Merkel

Andrea Nahles hat es mit knappster Mühe geschafft, das Ende ihrer Politkarriere selbst zu bestimmen. Ich bedaure, dass es dazu gekommen ist. Ich bin selbst ein Weichei, das die Mehrheit einer Grünen Stadtratsfraktion alltagskulturell nicht mehr ausgehalten hat. Frau Nahles habe ich für viel härter gehalten. Wenn eine es durchhalten kann, dann sie. Dachte ich. Jetzt hat sie vermutlich selbst festgestellt: mit wachsendem Alter wird die Zeit knapper und die Zeitverschwendungs-Frustrationstoleranz schmilzt wie die Arktis. Bei Nahles kommt hinzu, dass sie alleinerziehende Mutter einer 8-jährigen Tochter ist. Es gibt Wichtigeres im Leben als Berlin. Kompliment zu dieser Prioritätensetzung! Weiterlesen

Aus! Aus! Das Spiel ist aus!

Mit dem deutschen Steinkohlebergbau sterben kollektive soziale Hoffnungen aus, für die noch niemand Ersatz gefunden hat
Zunächst bitte ich Sie um Entschuldigung, wenn Sie jetzt auf dem Weg ins Westfalenstadion sind. Nehmen Sie in Dortmund Hbf. die Eurobahn nach Gelsenkirchen, dauert nur 25 Minuten. Vom Hauptbahnhof auf keinen Fall nach Schalke fahren, auch wenn es “Auf Schalke” heisst. Nehmen Sie die U-/Straßenbahn Richtung Buer. Die Stadionkiste steht auf dem Berger Feld. Wenn Sie sich zum Schloss Berge verfahren, können Sie von da aus laufen.
In dieser Stadionkiste wird – gewiss auch heute – noch ein absurder, ritualartiger Steinkohlebergbau-Kult betrieben. Von den 60.000, die heute im Stadion sein werden, hat niemand mehr existenziell mit dem Bergbau zu tun. Weiterlesen

heute-Show – Humorkritik

1

für nächsten dienstag abend 23.oktober – ist die diskussion der neuen
ausgabe DER “ANSTALT” im düsseldorfer “SOLARIS” ANGESAGT —- bitte
komm — MIT DEINEN glasklaren und DURCHDACHTEN kurzen anmerkungen—-

zu unserem VERSUCH die “funktion und die struktur” und die “vor-und
nachteile” des satirischen tv-ANSTALTS-formats für die aufklärung und
aktivierung der zuschauer ZU BEGREIFEN– Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2021 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑