Eine geschmacklose polemische Überspitzung? Seien Sie nicht so sicher.
In der Özil-Debatte rund um die WM hatte ich auf in 5 Minuten online recherchierbare Sachverhalte aufmerksam gemacht. Nur wirklichen Assen des Sportjournalismus wie Thomas Kistner/SZ und Jan Christian MĂŒller/FR gelang es viele Wochen spĂ€ter, das ĂŒberhaupt in der Berichterstattung ihrer Medien zu berĂŒcksichtigen. Alle Anderen hielten – als Teil des gemeinsamen Entertainment-Business – dicht. Daran fĂŒhle ich mich bei dieser Katastrophe erinnert, denn fĂŒr das Folgende benötigt man weit weniger als 5 Minuten Recherche.Weiterlesen…