Bei Wolfgang Michal zahlt sich bis heute aus, dass er als Juso mal materialistisch geschult worden sein muss. Das reicht, um sich auch in seinem Alter noch über die aberwitzigen Frontstellungen zu ärgern, die beim Streit um das EU-Urheberrecht konstruiert wurden. Seine Analyse ist völlig richtig. Die strategische Frage bleibt jedoch offen: Weiterlesen