Beueler Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Micha Brumlik

Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel

von Katajun Amirpur, Gabriele v. Arnim u.a. (s.u.)
mit Update 4.8.
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
mit diesem Schreiben wenden sich besorgte deutsche und israelische BĂŒrgerinnen und BĂŒrger an Sie. Unsere Sorge gilt der drohenden Annexion palĂ€stinensischer Gebiete durch Israel sowie dem inflationĂ€ren, sachlich unbegrĂŒndeten und gesetzlich unfundierten Gebrauch des Antisemitismus-Begriffs, der auf die UnterdrĂŒckung legitimer Kritik an der israelischen Regierungspolitik zielt. Unsere Sorge ist besonders groß da, wo diese Tendenz mit politischer und finanzieller UnterstĂŒtzung des Antisemitismusbeauftragten gefördert wird.Weiterlesen…

Amris Schuhe

Ist Amthor ein Geheimdienst-U-Boot im Untersuchungsausschuss? – Weiter unten: Brumlik zu Antisemitismus / Gutjahr zu Facebook
Vorsicht: die Unterscheidung zwischen Fakt und Verschwörungstheorie mĂŒssen Sie und ich im Folgenden selbststĂ€ndig treffen. Weil öffentliche AufklĂ€rung derzeit fehlt, und erst politisch erkĂ€mpft werden muss.
Da ist zunĂ€chst die Fortsetzungsgeschichte der Vertuschung des ĂŒber 3 Jahre alten Attentats Weihnachten 2016 am Berliner Breitscheidplatz. Die lesen SieWeiterlesen…

GrenzgÀnger Mansour & Brumlik

Wie schon mehrfach erwĂ€hnt, halte ich mich von deutschen Gefechten um Antisemitismus, Israel und den Nahostkonflikt gerne fern – weil es sich mehr um Gefechte als Diskurs handelt. Und zur Problemlösung selbst sowieso nichts beitrĂ€gt. Bei Ahmad Mansour und Micha Brumlik sieht das anders und entschieden besser aus.
Von Mansours Auftritten, auch hier in Bonn, ist mir berichtet worden. Demzufolge handelt es sich bei ihm um einen unermĂŒdlich gegen nutzlose Polarisierungen kĂ€mpfenden und streitenden AufklĂ€rer. Dieses Bild bestĂ€tigt mir sein aktueller taz-Text.Weiterlesen…

In den JWs: KZs, EU, DDR

Bemerkenswerte Texte in der Jungle World und der Jungen Welt:
Der wie immer Leser*innen weiterbildende Micha Brumlik/Jungle World trĂ€gt zur Klarheit bei, was unter “Lagern” zu verstehen ist, in denen Menschen eingesperrt werden – Gemeinsamkeiten und Unterschiede, die nicht egal sind.
Jörg Kronauer/Junge Welt gibt eine gute Zusammenfassung ĂŒber Grossmachtambitionen und innere SprengsĂ€tze in der EuropĂ€ischen Union. In meinen Augen kratzt er nicht an der OberflĂ€che, sondern bohrt sich durch zum Kern der diversen Interessen.
Mein Freund Georg Hundt,Weiterlesen…

Antisemitismus? – Antizionismus? – Antifeminismus?

Die Debatte um das JĂŒdische Museum in Berlin geht weit ĂŒber die dortige Kommunalpolitik hinaus. Nach meinem Eindruck wird hier eine Abwandlung der Leitkuiturdebatte ausgetragen. Auf sehr deutsche Art und Weise soll ein fĂŒr allemal geklĂ€rt werden: “was ist jĂŒdisch?” Und wer die AutoritĂ€t hat, darĂŒber zu bestimmen. Was in der Politik funktionieren mag, ĂŒber MachtkĂ€mpfe und Abstimmungen, funktioniert in der Wirklichkeit annĂ€hernd demokratischer Gesellschaften nicht. Denn es gibt keine Leitkultur. Weiterlesen…

Habermas 90

von Dieter Bott
betr: habermas 90 –adorno 116— fritz teufel 17.6.1943 —marcuse demnĂ€chst—

mit Update

ANGESICHTS der weltweiten bedeutung des jubilars und philosophen JÜRGEN HABERMAS, der heute seinen 90 geburtstag feiert möchte ich an seinen lehrer ADORNO erinnern und

eine anekdote, zum besten geben die sich meiner meinung nach tatsĂ€chlich auch in Wirklichkeit so zugetragen haben könnte —Weiterlesen…

Zumach hat Ärger / Ein einziges Loch: Stuttgart / SPD in Amerika

Extradienst-Autor Andreas Zumach hatte hier bereits Ă€rgerlichen Stress berichtet, den er sich mit seinem politischen und journalistischen Engagement eingehandelt hat. FĂŒr einen, der seine politische Sozialisation bei der Aktion SĂŒhnezeichen/Friedensdienste bekommen hat, muss das eine bittere Erfahrung sein. Es ist kein Einzelereignis geblieben, sondern gestaltet sich als Erlebnisserie, jetzt am Beispiel des Göttinger Friedenspreises, dessen Jury-Vorsitzender er ist. Er bittet um Hinweis auf einen Kommentar von Micha Brumlik, den die taz in ihrem norddeutschen Lokalteil versteckt hat.
Stuttgart ist ein schlimmes Loch, in erster Linie fĂŒr seine Einwohner*innen,Weiterlesen…

© 2020 Beueler Extradienst

Theme von Anders NorĂ©nHoch ↑