Beueler Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Ralf Streck

Lichtet sich der Datennebel?

Und: gibt es eine “Querfront” zu Corona?
Der KĂŒrze zuliebe möchte ich Ihnen fĂŒr den abgelaufenen Tag erneut die Arbeiten der telepolis-Kolleg*inn*en empfehlen. Ich persönlich habe die Texte von Daniel Haake (Datenwissenschaftler), das Interview von Marcel Malkachowski mit Geheimdienstberater Sandro Gaycken, Ralf Streck (zu Portugal) und Michael SchĂŒtte (Polizist) genossen.
Zur “Querfront”-Problematik gibts TexteWeiterlesen…

Irangate der Euro-Rechten

Der aufrechte Willi Winkler, der augenscheinlich leider in der SZ nur noch wenig zu tun bekommt, wĂŒrdigte kĂŒrzlich den Ausnahmejournalisten Seymour M. Hersh. Der wertvolle Platz in der SZ reichte wohl nicht mehr dafĂŒr, Hershs jĂŒngste Erkenntnisse ĂŒber die AktivitĂ€ten des jĂŒngst verstorbenen und von fast allen StaatsoberhĂ€uptern der Welt geehrten Ex-US-PrĂ€sidenten George Bush sen. zu referieren.
Das hat dafĂŒr dankenswerterweise Markus Kompa/telepolis erledigt.Weiterlesen…

EU – Deutschland – Portugal

Ist die EU noch zu retten? Das entscheidet sich wahrscheinlich im neuen Jahr. Und ist verknĂŒpft mit Fortbestand oder Beendigung der Kanzlerschaft Angela Merkels – das meint zumindest Albrecht von Lucke/BlĂ€tter, und könnte auch damit richtig liegen.
Der historische Flurschaden, den ihre Regentschaft in der EU angerichtet hat, ist nicht gering. German Foreign Policy referiert die Analysen einiger, zum Teil CDU-naher, Wissenschaftler*innen. (dieser Link verschwindet in einigen Tagen in einem Paywall-Archiv)
Dass es auch anders geht, wird hierzulande nicht bemerkt oder gesehen, in Portugal aber ausprobiert, wie Ralf Streck/telepolis berichtet.

Linke fordern Hilfe fĂŒr Erdogan

Doch, da war ich platt. Es ist durchaus informativ das zu lesen, was Jens Berger/nachdenkseiten zu den politökonomischen ZusammenhĂ€ngen der Krise zwischen den USA und der TĂŒrkei aufgeschrieben hat. ErgĂ€nzend hier auch Ralf Streck/telepolis zur besonderen Verstrickung spanischer Banken und German-Foreign-Policy zur aussenpolitisch-strategischen EinschĂ€tzung (der letzte Link verschwindet in einigen Tagen in einem Paywall-Archiv).
Dennoch brauche ich Hilfe zum Verstehen. Ich lese Berger am Ende so, dass er in der Konsequenz mit der proklamierten Linie der Bundesregierung ĂŒbereinstimmt:Weiterlesen…

© 2020 Beueler Extradienst

Theme von Anders NorĂ©nHoch ↑