von Luiz Ramalho
Widerstand gegen den sich verschĂ€rfenden Rassismus in der Ära Bolsonaro

„Ich fĂŒrchte den Rassismus mehr als die Pandemie“, erklĂ€rte ein Demonstrant einem Journalisten am 8. Juni in Sao Paulo. Trotz der weiter steigenden Infektonszahlen sind nach dem Tod von George Floyd in den USA Zehntausende Brasilianer*innen auf die Straße gegangen, um gegen Rassismus zu protestieren, der in Brasilien ebenso wie in den USA eine lange Geschichte hat, aber unter dem Regime Bolsonaros immer aggressiver und gewalttĂ€tiger wird.Weiterlesen…