Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Stefan Raue

Nato und Bergpredigt

Mein Freund Peter Wahl hat sich oft wenig Freunde gemacht. Als ehemaliger DKP-Beauftragter für Antiimperialismus liebte er die beinharte, erbarmungslose Analyse von politischen Kräfteverhältnissen. Die liebe ich auch, bin aber persönlich weit harmoniesüchtiger als er. Das Schöne an meiner Variante ist, dass ich so mehr Freund*inn*e*n gewinne, für Peter ist “viel Feind, viel Ehr”. Jeder wie er will. Sein Damaskus-Erlebnis war die AKW-Katastrophe von Tschernobyl 1986, in der damaligen Ukrainischen Sowjetrepublik. Da erkannte er, dass er von seinen Genossinnen und Genossen, die mehr von der Atomtechnik verstanden als er, jahrzehntelang belogen worden war. Weiterlesen

Viele Stimmen

Harald Staun ist der verantwortliche Medienredakteur der FAS, der FAZ am Sonntag. Er hat einen klaren Kompass und braucht den auch, denn in der Woche regiert dieses Ressort der schwarze Abt des privaten Konzernjournalismus Michael Hanfeld. Auch unter den Vorgängern Stauns (er selbst hält schon 13 Jahre aus, das ist Rekord) war das Ressort in guten Händen, ein Grund, warum ich mir die FAS gelegentlich kaufte, oder sehr gerne sonntags ins Dante (im Beueler Brückenforum) mittagessen ging, weil sie dort lange auslag (ausserdem sprachen mich die einfachen, aber guten Pastarezepte der Wochenkarte immer an; seit längerem ist die FAS dort leider weggespart, und das WLan funktionierte mir auch zu langsam; gleich muss ich wieder zum l’Olivo, mir was Leckeres holen).
Harald Staun führte ein längeres, politisch relevantes Gespräch mit dem Intendanten des Deutschlandfunks Stefan Raue. Weiterlesen

Was ist los im DLF?

Schon wieder eine Programmänderung bei einem brisanten Feature. Vorgestern Abend war “Mafia? – Bei uns doch nicht! – Der Siegeszug der ‘Ndrangheta im Norden” von Bernhard Pfletschinger angekündigt. Auch von diesem Autor habe ich schon einiges Gutes gehört. Sein Feature flog aus dem Programm zugunsten einer Wiederholung aus dem Vorjahr zum Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia. Nicht, dass das unwichtig wäre, es wurde ja auch bereits gesendet, und mittlerweile sind die politischen Ereignisse über ein Jahr fortgeschritten.
Ähnlich wie beim Red Bull-Konzern ist auch bei ‘Ndrangheta-Konzern einige Brisanz im Stoff, Weiterlesen

© 2022 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑