Thema: Streik

Die Grenze der Pressefreiheit ist erreicht …

Von , am Freitag, 15. November 2019, in Medien.

… wenn es um die Medien selbst geht
Bei zahlreichen Sendern wird gestreikt. Programmänderungen und -ausfälle sind die Folge. Alle versuchen ihren Betrieb trotzdem irgendwie aufrecht zu erhalten. Was sie jedoch alle vermeiden, ist uns, die Öffentlichkeit, darüber zu informieren, worum es dabei eigentlich geht. Stattdessen nichtssagende Auskünfte wie diese des Deutschlandfunks. Gestern kündigte das Medienmagazin @mediasres den Streik immerhin an, Weiterlesen

Medien verschweigen Medienstreik – Transparenz?

Von , am Mittwoch, 18. September 2019, in Medien.

Die privaten Medien berichten, gerne hämisch, dass dem WDR heute die Live-Ausstrahlung des ARD/ZDF-Morgenmagazins nicht gelang. Das WDR-Fernsehen ändert stickum sein Programm. Aktuelle Sendungen wie das nachmittägliche hier und heute oder die Servicezeit entfallen – im Videotext kommentarlos. Aktuelle journalistische Sendungen können Sie nach dem Thema absuchen – Sie finden nichts. Weiterlesen

Moderator*innen sollen Streik im WDR verschweigen

Von , am Dienstag, 9. Juli 2019, in Medien.

von ver.di Senderverband WDR
Maulkorb-Erlass von Jochen Rausch

In einer Rundmail hat der Leiter des WDR-Bereichs Breitenprogramme, Jochen Rausch, die Moderator*innen in seinen Wellen 1LIVE, WDR 2 und WDR 4 aufgefordert, mögliche Streiks beim WDR nicht im Programm zu thematisieren. Es solle selbstverständlich sein, dass Weiterlesen

Brandenburg / Indien

Von , am Freitag, 18. Januar 2019, in Lesebefehle, Medien, Politik.

Ist Brandenburg mehr als der Speckgürtel Berlins? Ja. Aber viele sind es nicht. Alles zusammen gut 2 x Köln. Dort droht nun die AfD stärkste Partei zu werden, wie Marek Winter/Jungle World angemessen ungeschminkt berichtet. Wie kann das so weit kommen? Das erklärt Thomas Fricke in seiner Spiegel-online Kolumne. Aus den Grünen Reihen höre ich, Weiterlesen

Durchgeschlafen! – Dank an ver.di

Von , am Donnerstag, 10. Januar 2019, in Beuel & Umland, Medien, Politik.

Menschen, die zwecks erhöhtem Sauerstoffumsatz bei offenem Fenster schlafen, auch und gerne in wärmender Bettwäsche jetzt im Winter, haben es vielleicht wie ich bemerkt: störungsfreies nächtliches Durchschlafen. Wir haben zu danken: dem streikenden Sicherheitspersonal am Flughafen Köln/Bonn und der den Streik organisierenden Gewerkschaft ver.di.
Dafür zahle ich gerne meine Beiträge. Ich wäre für diesen Zweck sogar bereit sie zu erhöhen. Sommerliche Streiks am Flugplatz Hangelar wären auch ganz schön; Weiterlesen