Beueler Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Stunksitzung

Wie eine Stunksitzung? – ARD 20.15 h

Heute wagt die ARD es endlich “Der König von Köln” auszustrahlen. Die Champions League spielt unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Pay-TV, und heute spielen nur deutsche Vereine, die bei der Mehrheit der Fans, insbesondere hier im Rheinland, unbeliebt sind. Die Überschrift entstammt, ohne das Fragezeichen, meiner TV-Zeitschrift, deren Fachkompetenz aber nur begrenzt ist: ihre Redaktion sitzt in Hamburg, ihr Besitzeroligarch in MĂŒnchen. Überhaupt nehme ich wenig Vorab-Wind in Medien wahr. Denn wenn der Film so gut wie eine Stunksitzung ist, mĂŒssen MedienmillardĂ€r*inn*en in ihm eine tragende Rolle spielen.Weiterlesen…

Der grosse RheinlÀnder

JĂŒrgen Becker wird Dienstag 60
Gestern nacht bekam er von Wilfried Schmickler, dem WDR und der ARD einen Geburtstagsgruss. Ich habe noch gelernt, dass das vor dem Tag UnglĂŒck bringt. Aber die Medienindustrie fĂ€ngt ja auch im Oktober immer schon mit JahresrĂŒckblicken an. DafĂŒr brauchen sie nur billiges Archivmaterial zusammenschnippeln, und fertig sind die Sendeminuten, Honorare fĂŒr Autor*inn*en nicht erforderlich. Nur eine Dreiviertelmillion hat zugeguckt. Ich empfehle: holen Sies nach.
Zum ersten Mal auf JĂŒrgen Becker aufmerksam machte mich die – wie Schmickler – Herkunfts-LeverkusenerinWeiterlesen…

Guter Karneval / Steuerfreie USA / Erdogans Zerstörung Istanbuls / Big Data MobilitÀt

Das Gute zuerst. Henning HĂŒbert ist ein fleissiger “freier” Radiojournalist, der seine Berichterstattungsziele meistens hier in der Kölner Bucht sucht. Heute lieferte er dem DLF eine Reportage aus dem guten und schönen Karneval. Sie da draussen im Land mĂŒssen nĂ€mlich wissen: der Karneval, der tatsĂ€chlich Spass macht, kommt gar nicht ins Fernsehen (und wenn aus Versehen doch, wird es rausgeschnitten). D. h. der bundes- und weltweite öffentliche Eindruck des rheinischen Karnevals ist eine brutal-diskriminierende FĂ€lschung. Selbst die einzig ertrĂ€gliche und mittlerweile grösste Karnevalssitzung,Weiterlesen…

Medien und HandlungsunfÀhigkeit

In den USA gehört es schon zum Allgemeinwissen, und auch wir haben frĂŒhzeitig mit Hilfe der Otto-Brenner-Stiftung auf Ă€hnliche Konstellationen hierzulande hingewiesen. Die politische Satire ist zur Einwechselspielerin fĂŒr geschwĂ€chten und ermĂŒdeten Journalismus geworden. Bei beiden stellt sich immer akuter die Frage: mit welchen Folgen?

Die jĂŒngste heute-show war ein gutes Beispiel. Ich teile die gefĂŒhlsmĂ€ssige Ablehnung von Extradienst-Gastautor Dieter Bott gegen den demonstrativen politischen Nihilismus von Oliver Welke. Dennoch war das Agendasetting der Redaktion und des Autor*inn*enteams hochpolitisch und auf der Höhe der Zeit: Weiterlesen…

Fluchtursache Karneval

Alle Jahre wieder kommt die Heuchelei. Medien entsetzen sich ĂŒber besoffene Jugendliche. Jedes Jahr: also so schlimm wie dieses Jahr war es noch nie. Es wird gepinkelt und gekotzt. Nein, frĂŒher hat es sowas nicht gegeben.
Das einzige, was es tatsĂ€chlich frĂŒher nicht gegeben hat, war: #metoo. Ob das den Karneval dieses Mal berĂŒhrt?

Dieses Jahr war es an der Kölner OberbĂŒrgermeisterin, sich auf die Spitze der Welle zu setzen. Vielleicht hat ihr jemand eine Statistik vorgelegt, aus der hervorgeht, dass sich die Mehrheit der RheinlĂ€nder*innen wĂ€hrend des Karnevals auf den Kanaren, in der Toskana und in Ostfriesland befindet.Weiterlesen…

© 2020 Beueler Extradienst

Theme von Anders NorĂ©nHoch ↑