Beueler Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: Thomas Moser (Seite 1 von 4)

Leiche im Kanzleramts-Keller

Gefahr fĂŒr Merkel / Erdogans Ende in Sicht / Wasser im Impfstoff-Wein
Das Attentat am Breitscheidplatz in Berlin vor 4 Jahren, 12 Tote, zahlreiche Verletzte und Hinterbliebene. Seitdem schwankt ĂŒber dem Kopf von Angela Merkel ein Damokles-Schwert. Es lautet: „Sie (die Tat) wird aufgeklĂ€rt werden – in jedem Detail, und sie wird bestraft werden, so hart es unsere Gesetze verlangen.“ Das aagte sie am 20.12.2016, einen Tag nach dem Attentat.
Seitdem scheint das Kanzleramt – leider – wenig mit öffentlicher AufklĂ€rung befasst gewesen zu sein, aber sehr viel mit dem Saubermachen in den eigenen Reihen.Weiterlesen…

LĂŒbcke-Mord / Unsoziales Virus

Und: USA
Auch wenn die hiesigen Medien es derzeit kaum bemerken: die Welt dreht sich weiter. Und die Art, wie sie es tut, ist stark revolutionsbedĂŒrftig. Der verdienstvolle Thomas Moser/telepolis weist z.B. auf Unstimmigkeiten im Strafprozess um den LĂŒbcke-Mord hin, die nicht nur an Vertuschungsstrategien in der NSU-Mordserie erinnern, sondern auch mit ihr personell verknĂŒpft sind: ĂŒber bezahlte Leute des Inlandsgeheimdienstes (“Verfassungsschutz”). Woran es wohl liegt, dass darĂŒber aus den meisten Medien nichts zu erfahren ist?
Nein, es ist keine staatliche Zensur, es ist auch keine heimliche Verschwörung. Es sind offenliegende MĂ€ngel und ZwĂ€nge des real existierenden Medienkapitalismus. Er agiert in Zyklen,Weiterlesen…

“Notwendige Eskalation”?

Ein neues Schema ist es nicht, eher ein geschmacklos zerkautes Kaugummi, was der Herr KĂŒhnert da im Spiegel platziert haben muss. Mir ist es entgangen, als Nicht-Spiegel-Leser weiss ich viele Dinge nicht, die ich auch nicht wissen muss. Tomasz Konicz/telepolis machte mich nun doch darauf aufmerksam. Und seine Relevanz ergibt sich nicht aus den aufgetischten Phantomen einer “Linken”, sondern aus der deutschen Wirklichkeit.
Die verhandelt nĂ€mlich Konicz’ Kollege Thomas Moser,Weiterlesen…

Denkfaulheit

Fleisch schadet dem Denken
In der “New York Review Of Books” war von Michael Pollan unter dem Titel „The Sickness in Our Food Supply“ eine Betrachtung der US-amerikanischen ErnĂ€hrungs- und vor allem Fleischindustrie erschienen, die die BlĂ€tter in einer Übersetzung von Karl D. Bredthauer unter dem Titel “Das große Schlachten” nun auf deutsch veröffentlicht haben. Als Leser*in lernen Sie hier nicht nur was ĂŒber die USA. Das ökonomische System ist hierzulande nahezu identisch. Die Verbitterung des Herrn Tönnies, dass sich all seine politischen Freund*inn*e*n der letzten Jahrzehnte jetzt opportunistisch in Luft aufzulösen versuchen,Weiterlesen…

Wer sind die Bösen?

In der Politik gibt es kein Gut und Böse, sondern Interessen. Darum hat es sogleich mein Misstrauen erregt, als die Bundesregierung den Eindruck erwecken wollte, wenn es um “Hilfe fĂŒr Syrien” gehe, seien die Bösen die, die es schon immer waren (ich bin jetzt ĂŒber 60): der Russe und der Chinese. Damals waren die noch Kommunisten. Und jetzt? Der Eine sagt, er sei keiner mehr, sondern ein mustergĂŒltiger Kapitalist; der Andere sagt, es sei immer noch Kommunist, und wirkt wie ein mustergĂŒltiger Kapitalist.
Alles LĂŒge? Wer weiss das, und will das entscheiden? Zur SyrienfrageWeiterlesen…

Stakeholderismus

Der Kampf um die Postcorona-VerhÀltnisse
Was wird die Coronakrise am Ende verÀndern? Was erhalten, gar verschlimmern? Welche Sichtbarmachung von verbrecherischen ZustÀnden wird tatsÀchlich politische Folgen haben? Die Debatte und der politische Kampf darum hat gerade erst angefangen. Zum Beispiel bei den Kolleg*inn*en von telepolis:
Klaus-Dieter Kolenda aktualisiert seinen Vergleich zwischen “Grippe” und Covid-19;Weiterlesen…

Amris Schuhe

Ist Amthor ein Geheimdienst-U-Boot im Untersuchungsausschuss? – Weiter unten: Brumlik zu Antisemitismus / Gutjahr zu Facebook
Vorsicht: die Unterscheidung zwischen Fakt und Verschwörungstheorie mĂŒssen Sie und ich im Folgenden selbststĂ€ndig treffen. Weil öffentliche AufklĂ€rung derzeit fehlt, und erst politisch erkĂ€mpft werden muss.
Da ist zunĂ€chst die Fortsetzungsgeschichte der Vertuschung des ĂŒber 3 Jahre alten Attentats Weihnachten 2016 am Berliner Breitscheidplatz. Die lesen SieWeiterlesen…

Amris Handy

China / OpportunitÀt der PandemiebekÀmpfung
Ich weiss nicht, wieviele sich ĂŒberhaupt noch dafĂŒr interessieren. Da dieser Blog kein GeschĂ€ftsmodell hat, kann es mir auch egal sein. Wie wenig diesem Staat und seinen “Sicherheits-“-Behörden zu trauen ist, stellen die bedauerlicherweise immer wieder selbst unter Beweis. Und zwar zu AnlĂ€ssen, die keine Kleinigkeit sind, sondern die Grundfesten demokratischer Ordnung betreffen. Ein Attentat mit einem Dutzend Toten, zahlreichen Verletzten und einer dreistelligen Zahl trauernder Hinterbliebener z.B.Weiterlesen…

Lichtet sich der Datennebel?

Und: gibt es eine “Querfront” zu Corona?
Der KĂŒrze zuliebe möchte ich Ihnen fĂŒr den abgelaufenen Tag erneut die Arbeiten der telepolis-Kolleg*inn*en empfehlen. Ich persönlich habe die Texte von Daniel Haake (Datenwissenschaftler), das Interview von Marcel Malkachowski mit Geheimdienstberater Sandro Gaycken, Ralf Streck (zu Portugal) und Michael SchĂŒtte (Polizist) genossen.
Zur “Querfront”-Problematik gibts TexteWeiterlesen…

Amris Waffe

Bedrohte Art: Linke Zweifler*innen
Dezember 2016, Attentat am Berliner Breitscheidplatz, am Fuss der “Kaiser-Wilhelm-GedĂ€chtniskirche” (ist eigentlich noch immer niemand auf die Idee gekommen, diesen Namen endlich zu Ă€ndern?). Ein mutmasslicher TĂ€ter mit Namen Anis Amri wird ermittelt, und gut eine Woche spĂ€ter in Italien von der Polizei erschossen. Aber was, wenn ers gar nicht war? Oder mindestens nicht alleine?
Deutsche Ermittlungsbehörden, angeblich fĂŒr unser aller “Sicherheit” verantwortlich, wollen das nicht wissen.Weiterlesen…

Kafka lebt / Mani Breuckmann auch

Franz Kafka, hier schon Extradienst-Gastautor, hĂ€tte es sich vielleicht ausdenken können, was Thomas Moser/telepolis in Berlin erlebt hat. Moser hat gerade Zeit, weil UntersuchungsausschĂŒsse zu NSU-Verbrechen oder dem Berliner Attentat von 2016 derzeit stillgelegt sind. Und dass Berliner Polizisten wenig Ahnung von VerhĂ€ltnismĂ€ssigkeit haben, ist bekannt; und dass sie das mit der Bundesregierung zunehmend gemeinsam habenWeiterlesen…

Attentats-Vertuschung / Feminismus weltweit

Thomas Moser/telepolis arbeitet sich nicht an der Spiegelstory vom Wochenende ab, verzichtet auf RĂŒckzugsgefechte, sondern berichtet empörende Neuigkeiten aus dem Bundestags-Untersuchungsausschuss zum Breitscheidplatz-Attentat 2016 in Berlin. Je lĂ€nger untersucht wird, umso mehr Unklarheiten steigen an die OberflĂ€che der Öffentlichkeit. Nachdem der mutmassliche AttentĂ€ter Anis Amri in Italien zĂŒgig erschossen worden war, stellt sich nun sogar heraus, dass seine TĂ€terschaft immer weniger nachweisbar ist. Doch wer war es dann?
Christa Wichterich/BlĂ€tter gibt einen informativen ÜberblickWeiterlesen…

Attentats-Vertuschung: rette sich, wer kann!

V-Mann VP01 machte Deal mit dem Spiegel
Die Ausmasse der Vertuschung zunĂ€chst der NSU-Mordserie, dann des Breitscheidplatz-Attentats 2016 in Berlin (mutmasslicher TĂ€ter: der wenig spĂ€ter in Italien erschossene Anis Amri) nimmt immer monströsere Ausmasse an. In den “Sicherheitsbehörden”, BKA, diverse LKAs und Innenministerien, Inlands- und Auslandsgeheimdiensten in Bund und LĂ€ndern, ging und geht es drunter und drĂŒber. Unter der öffentlich sichtbaren OberflĂ€che haben sich dort ĂŒberall rechtsextreme Netzwerke breitgemacht; wie sonst hĂ€tteWeiterlesen…

Röttgen / Merz / Sahel / Amri

Vier Plagen, unterschiedlichen Ausmasses
Der Mensch ist vergesslich. “Dieses Internet” nicht. Sicherlich haben Sie die NRW-Landtagswahl von 2012 vergessen, wie ich. Ist ja schon 8 Jahre her. Die CDU fiel seinerzeit von 34,6 auf 26,3%. Spitzenkandidat Norbert Röttgen. Danach verlor der Mann seinen Job: Bundesumweltminister. Weil er nicht freiwillig ging, wurde er gefeuert, von Angela Merkel. Klicken Sie beim Kollegen Ulrich Horn auf das Schlagwort “Röttgen”. Da finden Sie alles, was Sie ĂŒber den Mann wissen mĂŒssen.
Da sagt Friedrich Merz mal was Richtiges.Weiterlesen…

Amri-Attentat / Stuttgart 21 / KI

Die meisten grossen Medien schaffen Paranoia statt Fakten
Seit ĂŒber drei Jahren dauert nun die Vertuschungsarbeit an, am mutmasslichen Attentat des mutmasslichen TĂ€ters Anis Amri, im Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz. Je lĂ€nger diverse Parlamentarische UntersuchungsausschĂŒsse den Fall untersuchen, umso irrer werden die inneren WidersprĂŒche der angeblich fĂŒr unsere “Sicherheit” zustĂ€ndigen Behörden. Und umso schweigsamer wird die Medienberichterstattung. Übrig bleibtWeiterlesen…

Krieg der KriminalÀmter

Fall Amri/Breitscheidplatz-Atttentat von 2016 weitet sich aus
Jetzt gehen sie aufeinander los, die Kriminalbeamten. Ein Ende ist nicht absehbar. Immer noch ist unklar, welche MonstrositĂ€ten sich dahinter verbergen. Erst die Verschleierung der hinter den NSU-Serienmörder*inne*n operierenden KrĂ€fte, jetzt die sich gegenseitig auf die Zehen tretenden V-Leute, die den mutmasslichen (oder muss es wieder heissen: angeblichen?) AttentĂ€ter Anis Amri vor seiner einer möglichen Befragung vorausgehenden Erschiessung rundum mit Beobachtung und Infiltration versorgten.Weiterlesen…

NSU – Uniter – Prepper

Sind die Nazis in fast alle “Sicherheits”-Behörden infiltriert?
Es ist so unangenehm – nicht nur fĂŒr “das Ansehen Deutschlands in der Welt” sondern auch – fĂŒr die Innenminister des Bundes und der LĂ€nder und die sie folgsam begleitenden Innenpolitiker*innen von CDU, CSU und SPD, dass kaum irgendwo öffentlich darĂŒber geredet wird. Und wo es doch nicht anders geht, ist meistens Thomas Moser und berichtet in telepolis, in diesem Fall aus Mecklenburg-Vorpommern.Weiterlesen…

Sensation! – Pressebericht ĂŒber Medienstreik

Abbitte bei “VP01”? – Gesundheits-Volkserziehung – Afrika-Berichterstattung
Wenn es um Medien und Presse geht, reicht die grundgesetzlich verankerte Pressefreiheit praktisch nicht mehr weit. Hier werden Sie dagegen geholfen. Aber heute habe ich tatsÀchlich einen Bericht gefunden, von einer Zeitung, der Jungen Welt. Nicht alles aus der DDR ist schlecht.
Den V-Mann mit der Dienstbezeichnung “VP 01” habe auch ich vor ca. 2 Jahren hier ordentlich durchgezogen.Weiterlesen…

KriminalitÀtsexport vor Rechtsstaat

weiter unten: Niggemeiers Döpfner-Abrechnung jetzt komplett online
Hier der aktuelle Wasserstandsbericht Thomas Mosers/telepolis aus dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu Anis Amri und – mutmasslich – seinem Attentat am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016. Mosers Bericht legt zum einen nahe, dass entweder die Bundesregierung den Ausschuss strategisch belĂŒgen lĂ€sst. OderWeiterlesen…

« Ältere BeitrĂ€ge

© 2020 Beueler Extradienst

Theme von Anders NorĂ©nHoch ↑