Torsten Körners gelungene Mediengeschichtsschreibung
Nur wer so alt wie ich, oder älter ist, wird sich noch an den Mann erinnern. Von 1952-1987 bestimmte er in Millionen deutschen Familien den sonntäglichen Tagesablauf: nach dem Kirchgang setzte sich Vater mit Cognac und Rauchwaren vor den Fernseher, während Mutter in der Küche das Gulasch oder die Koteletts zubereitete. In beengteren Wohnverhältnissen hatten die Kinder zwischen 12 und 12.45 h zu schweigen. Höfer moderierte in dieser Zeit den Internationalen Frühschoppen. (nicht minder legendär: WDR-Sprecher und Ansager Egon Hoegen).Weiterlesen…