Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: ZDFinfo

Wer stoppt die Fussball-Irren?

In Deutschland bisher niemand. Und besonders nicht in NRW, der Heimat zahlreicher ehemaliger und gegenwärtiger Kanzlerkandidaten-Kandidaten. Vor ein paar Tagen berichtete die New York Times über die Pläne für eine globale Super-Liga. New York? Na klar, das grosse, immer grössere Geld sucht mit wachsender Verzweiflung renditeversprechende Anlagemöglichkeiten. Nichts verspricht grössere Renditen als das irrationale nach feudalen Gesetzmässigkeiten organisierte Fussball-Entertainment-Bizzyness.
In der FAZ findet sich zum gleichen Thema eine deutsche Kurzfassung. Die Uefa, deren Champions League und Kapitalbasis damit unmittelbar bedroht ist, reagiert berechenbar: sie baut die Champions League immer weiter zu einer ähnlichen Superliga um: “Planungssicherheit” für die Dickschiffe zu Lasten leistungsbezogener Durchlässigkeit – Sport ist was anderes.
Corona-Bedrohung NRWs durch die Uefa – Laschet wäre begeistert Weiterlesen

Kleines Rädchen Amazon

Während das ZDF gestern in seinem Hauptprogramm ein Gespenst und eine Karikatur von dem sendete, was Ältere früher unter Fußball verstanden (6,7 Mio. Zuschauer*innen), und dafür mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den weit grösseren Haufen unseres Haushaltsabgabengeldes bezahlte, sendete es in seinem Nischenprogramm ZDFinfo, Marktanteil in 2020 bisher 1,5%, echten Journalismus (0,3 Mio. Zuschauer*innen). Der produzierende Journalist James Jacoby beschäftigte sich dort knapp zwei informative Stunden mit dem Amazon-Konzern und seinem Hauptaktionär, dem vermutlich reichsten Mann der Welt James Bezos. Weiterlesen

Beschneidungsabend

Mann lernt nie aus
Gestern abend kümmerten sich zwei öffentlich-rechtliche Sender ungewöhnlich ausführlich mit der Körperpolitik rund um die menschlichen Geschlechtsorgane. Uli Schauen, der mir als Gewerkschaftsaktivist für die Nöte der zahllosen “freien” Mitarbeiter*innen vor Jahren ein Begriff war, beschäftigte sich in einem DLF-Feature mit Kampagnen für die Jungen-Beschneidung in Afrika, vorgeblich zur Aids-Prävention. Der medizinische Sinn dieser Kampagnen war und ist umstritten. Der politische Sinn dahinter wird dagegen erkennbar. Weiterlesen

Anti-Depressivum Wetter

… ist gleichzeitig ein Klima-Zeichen an der Wand? – weiter unten: Messenmenschhaltung
Als ich gestern – zum wiederholten Mal – mit einer Freundin am Beueler Rheinufer lustwandelte, konnten wir das Glück kaum fassen. Was wäre, wenn wir in dieser Phase sozialer Distanzierung und Isolation, Digitales hin oder her, jetzt auch noch ein Wetter hätten wie früher? Regen, Sonne, und dann wieder Regen, mit nicht wenig Wind. Die Älteren erinnern sich: es nannte sich “Aprilwetter”. Weiterlesen

“Operation Rubikon” – Langfassung

Helmut Lorscheid hatte hier vor einigen Wochen auf eine brisante Geheimdienst-Dokumentation des ZDF hingewiesen. Seinerzeit gab es eine Kurzfassung in Frontal 21. Jetzt ist die Langfasssung verfügbar, ab sofort in der Mediathek, oder heute Abend im ZDFinfo um 20.15 h. Der Kanal ZDFinfo schreckt das Zuschauen gewöhnlich mit Geschichts-Dokus a la “Hitlers Schäferhunde”, “Eva Brauns Putzhilfen”, oder den 2. Weltkrieg, vom ersten bis zum letzten Tag, ab. Da ist so eine aktuelle journalistische Recherche mal eine schöne Abwechslung. Weiterlesen

Böse Geister in vielen Gewändern

Am wenigsten versteht die Medienbranche von medialem Overkill. Wenn die alltägliche Arbeit eingestellt oder zurückgedrängt wird, um das Volk mit staatlichen Gedenkfeierlichkeiten zu beschenken, wächst schnell Überdruss heran. Schon als Jugendlicher in den 70ern ärgerte ich mich an Sonntagen im November, dass die Radiosender ihre Hitparaden ausfallen liessen, weil zwangsgetrauert werden sollte. An Karfreitagen gibt es gar politische Widerstände gegen die herrschenden Vergnügungsverbote. Darüber wundern sie sich dann – die die es umsetzen. Bei mir entsteht so ein Überdruss z.B. bei Wintersport. Sässe ich den ganzen Tag davor, stürbe ich an Langeweile. Weiterlesen

“Es begann mit einer Lüge”

So hiess eine legendäre ARD-Dokumentation, damals schon um 21.45 h und nicht um Mitternacht gesendet, produziert von Mitgliedern der WDR-Monitor-Redaktion. Jo Angerer und Mathias Werth wiesen nach, dass die Herren Schröder, Fischer und Scharping die deutsche Öffentlichkeit beim Eintritt in den Kosovo-Krieg 1999 belogen haben. Der Kriegseintritt von Rot-Grün geschah gegen den Willen der Bevölkerungsmehrheit. Weiterlesen

© 2021 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑