Was fasziniert die Deutschen an US-Oligarchen?

Elon Musk ist zu Besuch in Deutschland gewesen. Elon Musk ist eine zutiefst antidemokratische Persönlichkeit. In seinen Fabriken in den USA werden Arbeitsschutzgesetze und Gewerkschaftsrechte unterlaufen, Niedriglöhne gezahlt. Seine Autos sind vorgeblich innovativ, in Wirklichkeit tonnenschwere Monster, die durch den Lithiumabbau einen üblen menschenrechtlichen Rucksack tragen. Sie sind obendrein schlampig verarbeitet und illegale Datenstaubsauger, die sich – wie Facebook und Google – um die Persönlichkeitsrechte ihrer Nutzer einen Dreck scheren. Er baut etwa drei Tonnen schwere 700 PS-Elektroschleudern und schafft es nicht, ein kleines Elektroauto zu produzieren, da unterschiedet er sich keinen Deut von VWBMWMERCEDESAUDI. Während die Corona-Krise Kalifornien erschütterte und die Todeszahlen in die Höhe schnellten, beschimpfte er die Maßnahmen der Regierung als totalitär und faschistisch. Trotzdem fasziniert er Politiker und Journalisten in Deutschland. Woher kommt das? Musk kann nur deshalb mit Space X rentabel Raketen bauen, weil die Republikaner den Etat der NASA seit Jahrzehnten ausgeplündert, und Superreiche wie ihn mit Steuergeschenken subventioniert haben. Sein Unternehmen Space X plant derzeit, ohne etwa die UNO zu fragen, was denn die betroffenen Staaten dazu sagen, 11.927 Satelliten in Umlaufbahnen von 340 bis 1.325 km Höhe zu stationieren – ein gigantisches Projekt der Lichtverschmutzung des Weltalls rund um den Planeten Erde. … Was fasziniert die Deutschen an US-Oligarchen? weiterlesen