Und: der Steuerkriminelle, der im Knast nichts gelernt hat
Thilo Thielke ist Korrespondent der FAZ in Kapstadt/Südafrika. Ich habe nicht so viel von ihm gelesen, daher keine festgefügte Meinung über seine journalistische Arbeit. Seine Frankfurter Zentralredaktion muss ihn jedenfalls für aussergewöhnlich qualifiziert halten. Denn obwohl die Frankfurter eine um rund 2.200 km kürzere Distanz zur malischen Hauptstadt Bamako haben, lassen sie Thielke aus dem 8.800 km entfernten Kapstadt über Mali berichten. Ein echter Starjournalist, der Mann. Und wo wir gerade bei Mali sind: Ihnen ist doch hoffentlich nicht entgangen, dass der vom deutschen Aussennminister verbal so scharf kritisierte Putschgeneral Goita von “unserer” Bundeswehr ausgebildet wurde. Alles nur Fakten. Ziehen Sie Ihre Schlüsse selber.
Der Steuerkriminelle mit seinen exzellenten Politik-Beziehungen
Zur Freude der Medien kann der steuerkriminelle Herr Hoeness seine Eitelkeit nicht besiegen und seine Klappe nicht halten. Sein Talkshowauftritt, den ich wie alle Talkshows nicht selbst verfolgt habe, über den aber (fast) alle begierig berichten, wirft eine zentrale Frage an die deutsche Coronapolitik auf. Wie kommt der Mann mit seinen exzellenten CSU-Beziehungen darauf, dass in “seiner” Arena eines Tages 60.000 Zuschauer*innen rein dürfen, selbst wenn es noch keinen Impfstoff gegen Covid-19 gibt? Die Politik lässt sich, wie wir von Moira bis Nawalny wissen, nicht von Fakten und Beweisen leiten, sondern von “vielen Hinweisen”, “plausiblen Annahmen”, ich würde es so zusammenfassen: von wehenden Winden, die nicht zuletzt in den Ergebnissen von Marktforschungskonzernen Gestalt annehmen. Der Steuerkriminelle hat also “gesicherte Hinweise” – entweder, dass das Virus harmlos wird, also etwa wie eine “normale” Grippe, oder dass auch das am Ende den Gesundheitsminister*inne*n eines Tages egal ist, wenn die DFL nur gut genug lobbyiert. Infektionsgeschehen hin oder her.
Sicher, es gibt auch seriöse Vertreter*innen des Sports, zu meiner Überraschung sassen zwei davon gestern im ZDF-Sportstudio, während ich ungeduldig auf den Spielbericht Liverpool-Leeds (4:3) wartete. Werden Sie sich gegen die Kriminellen in ihrer Branche durchsetzen? Ich bin nicht sicher.