Und: der Steuerkriminelle, der im Knast nichts gelernt hat
Thilo Thielke ist Korrespondent der FAZ in Kapstadt/S├╝dafrika. Ich habe nicht so viel von ihm gelesen, daher keine festgef├╝gte Meinung ├╝ber seine journalistische Arbeit. Seine Frankfurter Zentralredaktion muss ihn jedenfalls f├╝r aussergew├Âhnlich qualifiziert halten. Denn obwohl die Frankfurter eine um rund 2.200 km k├╝rzere Distanz zur malischen Hauptstadt Bamako haben, lassen sie Thielke aus dem 8.800 km entfernten Kapstadt ├╝ber Mali berichten. Ein echter Starjournalist, der Mann. Und wo wir gerade bei Mali sind: Ihnen ist doch hoffentlich nicht entgangen, dass der vom deutschen Aussennminister verbal so scharf kritisierte Putschgeneral Goita von “unserer” Bundeswehr ausgebildet wurde. Alles nur Fakten. Ziehen Sie Ihre Schl├╝sse selber.
Der Steuerkriminelle mit seinen exzellenten Politik-Beziehungen
Zur Freude der Medien kann der steuerkriminelle Herr Hoeness seine Eitelkeit nicht besiegen und seine Klappe nicht halten. Sein Talkshowauftritt, den ich wie alle Talkshows nicht selbst verfolgt habe, ├╝ber den aber (fast) alle begierig berichten, wirft eine zentrale Frage an die deutsche Coronapolitik auf. Wie kommt der Mann mit seinen exzellenten CSU-Beziehungen darauf, dass in “seiner” Arena eines Tages 60.000 Zuschauer*innen rein d├╝rfen, selbst wenn es noch keinen Impfstoff gegen Covid-19 gibt? Die Politik l├Ąsst sich, wie wir von Moira bis Nawalny wissen, nicht von Fakten und Beweisen leiten, sondern von “vielen Hinweisen”, “plausiblen Annahmen”, ich w├╝rde es so zusammenfassen: von wehenden Winden, die nicht zuletzt in den Ergebnissen von Marktforschungskonzernen Gestalt annehmen. Der Steuerkriminelle hat also “gesicherte Hinweise” – entweder, dass das Virus harmlos wird, also etwa wie eine “normale” Grippe, oder dass auch das am Ende den Gesundheitsminister*inne*n eines Tages egal ist, wenn die DFL nur gut genug lobbyiert. Infektionsgeschehen hin oder her.
Sicher, es gibt auch seri├Âse Vertreter*innen des Sports, zu meiner ├ťberraschung sassen zwei davon gestern im ZDF-Sportstudio, w├Ąhrend ich ungeduldig auf den Spielbericht Liverpool-Leeds (4:3) wartete. Werden Sie sich gegen die Kriminellen in ihrer Branche durchsetzen? Ich bin nicht sicher.