Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Autor: Reinhard Olschanski (Gastautor) (Seite 1 von 10)

Ausgescholzt?

Nun hat der Olaf nachgedacht. Worüber genau, das wissen wir nicht.

Offensichtlich musste die Außenministerin nachhelfen, damit das Nötige geschieht und Polen mit seinem Antrag auf Leopard-Lieferungen in Berlin eine Zustimmung erwarten darf.

Der Vorgang hat sich so oder so ähnlich schon zigmal wiederholt – nach Schema F: Weiterlesen

Timothy Garton Ash zu Scholz

Laut Ash würde eine Leopard-Lieferung einen gesichtswahrenden „Teilsieg“ für Putin deutlich unwahrscheinlicher machen. Umgekehrt könnte ein solcher Teilsieg (d.h. Landgewinne, die über den Stand des 24. Februar hinausgehen) mittelfristig die Fortführung der bisherigen Russlandpolitik der SPD-Führung möglich machen.

Also: Jetzt bremsen, um mittelfristig wieder das alte Ding machen zu können? Riecht schon ein bisschen nach „Scholz-Taktik“, was Ash hier beschreibt. Weiterlesen

Jeff Beck gestorben

Kann jemand, der selbst Gitarren-Gott ist, auch beim Lieben-Gott eingehen? Oder wird das dann zu eng im Elysium?

Jeff Beck war eigentlich immer da, seitdem auch ich an diesem berühmten sechs-saitigen Instrument herum zupfte. Im Sommer noch hatte Johnny Depp als Sideman bei ihm angefangen. Nun ist Beck überraschend gestorben – oder in welchen Himmel auch immer aufgefahren… Weiterlesen

Soledar Nervous Breakdown

Wer das Kriegsgeschehen in der Ukraine näher verfolgt, ist alle paar Tage einmal nahe am Nervenzusammenbruch. Zuletzt wegen des russischen Angriffs auf die Stadt Soledar (just an dem Tag, zu dem Putin den 6.-Januar-“Weihnachtsfrieden“ verkündet hatte!!??). Dieser Angriff wurde – wie gerade zu erfahren ist – von der ukrainischen Seite zurückgeschlagen, uff!

Wer die (für uns in Deutschland bloß nervenzehrende) taktische Entwicklung aktuell und detailliert verfolgen will, ist auf dem Youtube-Kanal von Deniz Davydov gut aufgehoben, einem sympathischen und sehr kompetenten ukrainischen Zivilpiloten, der einen täglichen Überblick gibt. Weiterlesen

Ein Hauch Wahnsinn

Führt die Selbstblockade der Republikaner zu einer Selbstblockade der amerikanischen Politik?

Die Kompromisse, mit denen der neue Sprecher des US-Repräsentantenhauses sich die zur Wahl nötigen Stimmen aus seiner Fraktion sicherte, sind so faul, dass sie einer Selbstblockade gleichkommen. Ein einzelner Abgeordneter aus dieser Chaos-Truppe wird fortan ausreichen, um einen Misstrauensantrag gegen McCarthy stellen zu können. Das Damokles-Schwert hängt da nicht mehr bloß über dem Kopf des neuen Speakers, sondern wird ihm tagaus tagein den Scheitel ziehen. Weiterlesen

„Republikaner haben es nicht besser verdient“

Der Spiegel-Korrespondent Roland Nelles bringt es auf den Punkt, wenn er den Marathon der Abstimmungsschlappen, den die Republikaner gerade im US-Repräsentantenhaus erleiden, auf deren eigenen Opportunismus zurückführt.

Auch der Speaker-Kandidat Kevin McCarthy hat sich wie ein Rohr im Wind vor jeder neuen Wahnsinns-Anwehung des Master Donald gebeugt. Jetzt machen dessen radikalisierte Erben in der republikanischen Fraktion einfach weiter. Eine Parlamentsfraktion mit solchen Leuten in den eigenen Reihen kann man nicht vernünftig führen. Weiterlesen

Putin: Von Stalin lernen, …

… heißt siegen lernen?

Wenige Tage vor dem Überfall auf die Ukraine hielt ein an seinem Schreibtisch fläzender Putin einen Klitter-Vortrag zur russischen Geschichte. Dieser lässt sich auf einen „Lenin schlecht, Stalin gut!“-Nenner bringen: Stalin hat den wenn auch nur formellen Föderalismus der Sowjetunion durch seine faktische Alleinherrschaft ersetzt und damit das alte russische Imperium wiederhergestellt – gut gemacht, Old Joe! An dieses „Verdienst“ versucht Putin anzuknüpfen, um seiner „Spezialoperation“ in der Ukraine ein geschichtspolitisches Framing zu verpassen. Weiterlesen

Kanonenfutter

Russische Soldaten als Opfer einer mafiotischen Staatsführung

Ein Video aus Twitter ist heftig. Es zeigt russische Soldaten, entdeckt und aufgenommen von der Wärmebildkamera einer Drohne der 92 Brigade der UAF. Für die ukrainische Artillerie sind diese russischen Angreifer dann nur noch Kanonenfutter.

Das Videoclip zeigt die gegenwärtige “Taktik” der russischen Armee. Nachdem viele tausend der frisch mobilisierten Soldaten in sinnlosen Angriffen bereits verheizt wurden, hat man nun offensichtlich nur noch kleine Gruppen, mit denen man (sinnlos) so tun kann, als habe man noch irgendwie die Initiative. Weiterlesen

„… wenn die ukrainische Winteroffensive beginnt …“

Protokoll einer sich auflösenden russischen Armee

Der Ton unter den russischen Militärblogger wird heftiger. Es gibt verzweifelte Aufschreie über den Verlauf der sogenannten „Spezialoperation“, wilde Schuldzuweisungen, Unflätigkeiten und Untergangsszenarien. Hier ein besonders eindringlicher Text dieses Genres, zu finden auf dem Telegramkanal des Bloggers „kenigtiger“:

Ich habe ein paar Kernaussagen aus dem Text vorangestellt und die heftigsten Schimpfwörter durch (…) ersetzt. Es liest sich fast wie das Protokoll einer sich auflösenden russischen Armee, geschrieben von einem offensichtlich militärisch ausgebildeten und gut informierten russisch-ultranationalistischen Blogger. Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2023 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑