Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Verkappt

Die Arbeit Angela Merkels besteht derzeit, folgt man den einfühlsamen Porträts in Spiegel und Stern, hauptsächlich aus dem Verfassen eines Buches über ihr Leben in der Politik. Ein Verlag sei gefunden. Das Honorar sei ordentlich. Ende 2023 würden Merkel und Beate Baumann, ihre langjährige Büroleiterin und Vertraute, das gemeinsame Schreiben beendet haben. Weiterlesen

Olaf und die Elbchaussee

mit Update mittags

An der Elbchaussee hat sich mein Vater, der in Hamburg aufgewachsen ist, immer ein Haus gewünscht. Seine Eltern konnten sich das nicht leisten, sein Vater malochte in “kriegswichtiger Industrie”, hasste die Nazis, wohnte nach dem Krieg jahrzehntelang in einem Behelfsheim, mit schönem Garten in einem Hamburger Vorort. Gemessen daran brachte es mein Vater (90) als Fahrsteiger im Ruhrbergbau des Wirtschaftswunderlands BRD recht weit. Für die Elbchaussee (Video 58 min; Mediathek bis Jahresende) hat es aber nie gereicht. Weiterlesen

Christ*innen gegen die Weihnachtshysterie

Als ich jung war und somit viele Freunde hatte, war ich sogar befreundet mit einem evangelischen Theologen in Hannover. Befremdet hat mich an ihm nur eines: Zur klassischen Urlaubszeit, im hohen Sommer, wenn es uns alle an den Strand zog oder ins Hochgebirge, blieb er unverdrossen an seinem protestantischen Schreibtisch in Hannover sitzen. Dann aber, wenn wir andern alles abarbeiteten, was übers Jahr liegengeblieben war, im Dezember, nahm er als einziger von uns Urlaub. Ich hielt das zuerst für eine Marotte. Als er dann aber, Jahr für Jahr, immer wieder seinen Urlaub im Dezember nahm, konnte ich mir die Frage nicht mehr verkneifen. Weiterlesen

Doch Weltmeister!

Haben “uns” “die Spanier” verraten? War der Schiri schuld (Ball im Aus vor Japans Tor?)? War der “Dolchstoss” der Heimat – mal wieder – schuld? Denn wer, ausser ein paar Superreichen und Sponsoren, ist ernsthaft Fan der DFB-Elf? Dieses ganze Politisieren – es ist doch vor allem schädlich für den Leistungssport – dieses ganze Unkraut in den Köpfen … Einerseits. Aber in Wirklichkeit: “It’s the economy, stupid!” Weiterlesen

Wundersame 16

Wundersame Bahn CXXXIV

Wenn in Deutschland eine Bahn auf Schienen nach Fahrplan fährt, dann ist das eine Meldung wert. Gestern, während des Deutschland-Spiels, war ich in der Kölner Südstadt verabredet. Die Fahrt mit der Stadtbahnlinie 16 führt zwar allzu langwierig durch urbanistisch verwüstetes “Durchfahrtsland”, endet aber immerhin nur wenige Meter entfernt vom angepeilten gastronomischen Ziel. Weiterlesen

Artem Tschech/Nullpunkt

Generation “Netflix/Facebook/Insta” und der wirkliche Krieg

Der ukrainische Autor (auf Facebook zu finden unter ”Artem Cheh”) erzählt von seiner Zeit in der ukrainischen Armee 2015, nach dem russischen Überfall (heute ist er wieder Soldat an der belarussischen Grenze und postet regelmäßig dazu).

Besonders eindrücklich in seinem Buch ist die Verwandlung von “Unsereinem”, also dem Normal-Social-Media-Geprägten und kulturszenig Bewegten in einen Kombattanten in einem “echten” Krieg – scheinbar so weit weg und doch so nah.

Dringende Lektüreempfehlung.

Mehr zum Autor hier.

KAP: Vorschlag zur Güte

Zwei Jahre Grüne Regentschaft reichen nicht für eine Fussgängerampel

Noch vor der letzten Kommunalwahl setzte die CDU mit der SPD den “Versuch” durch, die Fussgängerampel zwischen von-Sandt-Strasse und Bistro Horizonte/Bücher Bartz/Café Maya zu sperren, um den ÖPNV zu “beschleunigen”. Haben wir gelacht, damals schon. Ein Trick der Autoparteien für Doofe. Wer tatsächlich mit der Bahn fährt, erfährt das. Das war vor nunmehr drei Jahren und hat sich bis heute nicht gebessert. Weiterlesen

Oskar II

Florian Rötzer/overton, dem ich im Welt- und Politikbild durchaus nahestehe (ohne, dass wir uns über E-Mail-Korrespondenz hinaus persönlich kennen gelernt hätten), interviewt den kürzlich wieder als Buchautor aufgefallenen Oskar Lafontaine: Oskar Lafontaine: ‘Es ist immer nur eine verschwindende Minderheit, die den Krieg will’ – Von Oskar Lafontaine ist gerade die Streitschrift „Ami it’s time to go!“ erschienen. Im Interview erklärt Lafontaine, warum Deutschland und Europa sich von der Weltmacht USA lösen sollen, dass es darum gehen muss, das Blutvergießen in der Ukraine zu beenden, und warum ein „faschistoides Denken“ auch bei Vertretern der Bundesregierung eingezogen ist.” Weiterlesen

Snyder im t-online-Interview

Sehr ausführliches und erhellendes Interview mit dem US-Historiker Timothy Snyder zum Ukrainekrieg. Darin viele gute und bedenkenswerte Einschätzungen. Die wichtigste vielleicht: Nur eine Niederlage in der Ukraine kann Russland helfen, aus seinen imperialen Träumen aufzuwachen, um den Weg hin zu demokratischer Modernisierung und Rechtsstaatlichkeit zu gehen. Eine solche Niederlage läge im ureigensten und langfristigen Interesse des Landes selbst. Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2022 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑