Beueler-Extradienst

Meldungen und Meinungen aus Beuel und der Welt

Schlagwort: ZDF (Seite 1 von 19)

Biologiestunde

Neue Mediathekperlen-Lieferung

An diesem Wochenende hatte ich meine bisher mit weitem Abstand spannendste, faszinierendste Biologiestunde. Gut, zugeben muss ich, dass die Naturwissenschaften mich in der Schule nicht besonders angesprochen haben. An der Uni ging ich ihnen aus dem Weg. Und heute weiss ich, wie abhängig ich in der Klimapolitik von denen bin, die es anders als ich gemacht haben. So kam ich also gestern auf das hier: Weiterlesen

Deppendiskussion

Wie die “Sportschau”-Killer das AfD-Geschäft besorgen – die angebliche “Brandmauer” ist nur eine Halluzination

Die SZ hatte vor Jahrzehnten mal die höchstangesehene kritische Medienredaktion. Heute dagegen. Ich lese sie nicht mehr, weil fast nichts ihrer Inhalte noch digital frei zugänglich ist. Aber Andere lesen sie, z.B. solche, die das Abo als Betriebsausgabe von der Steuer absetzen können. Dieser Weg ist mir als Rentner verschlossen. So lese ich in einer Email eines zitierenden Kollegen aus der SZ folgenden Unsinn: Weiterlesen

Britische Krimis

In der Glotze sind sie die Besten. Bei der Frequenz ihrer Produktion und Ausstrahlung müssten die britischen Inseln mittlerweile menschenleer sein. Mein Vorschlag wäre, in Deutschland nur noch alle drei Tage einen Krimi (bei Serienmorden entsprechend seltener) auszustrahlen, damit im Publikum kein falscher Eindruck mehr über die Kriminalität hergestellt wird. Das wird er nämlich. Aber auf mich hört ja keiner. Beim britischen TV zum Glück auch nicht. Weiterlesen

Reform oder Reparatur

Hilferufe als Klopfzeichen aus dem Maschinenraum der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

Abstract: Dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) in der Kritik steht, ist nicht neu. Zu große Regierungsnähe, parteipolitische Einseitigkeiten, mangelnde Ausgewogenheit des Programms, Überbürokratisierung und selbstherrliche Führungskräfte, teilweise mit ausgeprägter Selbstbedienungsmentalität – diese Themen begleiten mich, seit ich vor 40 Jahren meinen ersten Beitrag für den WDR produzierte. (1) Doch bis zur Affäre Schlesinger galt, was Johannes Ludwig im Februar 2009 eine ehemalige Führungskraft des Öffentlich-Rechtlichen sagen ließ: »Das wird an denen abprallen«. Und: »Die Öffentlich-Rechtlichen glauben es sich leisten zu können.« (Ludwig 2009: 6) Die Causa Schlesinger hat für Erschütterungen gesorgt, die an den öffentlich-rechtlichen Hierarch*innen nicht einfach mehr so abprallten. Weiterlesen

Nur bis 23.1.

Die irrlichternde ZDF-Mediathek

“Meine glückliche Familie” – ein georgisches Emanzipationsdrama, Das (positive) Vorurteil, dass in Georgien der Genuss ein wichtiger Bestandteil der Alltagskultur ist, wird bestätigt. In diesem schönen Film geht es nicht um ländliche Archaik, sondern die Dramen des urbanen Lebens. Eine – sehr gute – Lehrerin hat die Nase voll von ihrer Grossfamilie und zieht einfach aus. Viele Beziehungsfragen, die hier verhandelt werden, habe ich noch selbst erlebt. Allerdings im schornsteinverqualmten Ruhrgebiet, nicht im schönen Georgien. Dafür haben die dort entschieden mehr (Bürger-)Kriege. Die werden wohl erst nachlassen, wenn Frauen wie Manana auch die politische Macht erobern. Weiterlesen

Daily Good News

Obwohl in Beuel wieder klassisches Depressionswetter ist, startete ich in den Montag (!) wie auf Drogen. Das muss am gestrigen Fussball gelegen haben (+ einer sizilianischen Involtino, die in meinem Kühlschrank aufs heissmachen wartet): die zweitschlechteste Abwehr der ersten Liga leistete über zwei Halbzeiten engagierte und erfolgreiche Arbeit, 3:1 gegen einen VFB Stuttgart, der schon stärkere Gegner mit ansehnlichem Fussball an die Wand gespielt hat – Borussia-Fans wissen, was ich meine. Der von deutschen Medien ignorierte Africa-Cup bietet weitere Sensationen. Deutsches Fernsehen bietet lediglich schöne Stimmungsbilder von den ivorischen Strassen und Plätzen, sowie dürren Datenjournalismus. Weiterlesen

Gesteigerte Vorfreude

Wettbewerb der Inszenierungen: “Miosga” gegen “Barnaby”

Als ich René Martens’ MDR-Altpapier-Kolumne über das Selbstverständnis von Frau Miosga gelesen hatte – die Frau habe ich in ihrer journalistischen Jugend als “Zapp”-Mpderatorin mal sehr geschätzt – da musste ich mit einem unwiderstehlichen Drang herausfinden, welchen Krimi das ZDF am Sonntagabend im Januar zu bringen gedenkt. Und tja liebe ARD, und liebe Frau Miosga, ihr müsst jetzt ganz stark sein: das ZDF bringt seine stärkste Quotenwaffe. Weiterlesen

Perlen-Nachlieferung

Selbstgeprüft: leckere Reste vom Vorjahr

Da ich Sie zuletzt mit Mediathekperlen gut versorgt habe, hier nur noch eine kleine Nachlieferung von Beiträgen, die ich an den langen Wochenenden selbst geprüft habe,

Positiv überrascht hat mich “Abgetaucht” aus der neuerfundenen “Kolleginnen”-Reihe des ZDF. “Ein Sicherheitsbeamter wird in der Villa eines jungen Konzernerben erschossen aufgefunden. Irene Gaup wird an den Wannsee gerufen. Doch von dem Erben Nikolaus Stahl fehlt jede Spur.” In der Hauptrolle die erstklassige Caroline Peters, mal ganz ohne lustig, wie wir sie in “Mord mit Aussicht” kannten und liebten. Weiterlesen

Bingewatching-Vorschläge

Mehr als Sie gucken können

Impro-Comedy von Jan Georg Schütte

Wieder da: Das Begräbnis, ein Jahr verfügbar. Das Folgewerk “Das Fest der Liebe” ist ebenfalls bereits online, ein Jahr verfügbar.

Politkrimi

Die Saat, halbes Jahr verfügbar. Rezension hier.

Politkrimi dokumentarisch

Capital B, die Wahrheit über Berlin, mit dem verstorbenen Wolfgang Wieland in einer seiner besten Rollen, zwei Jahre verfügbar. Weiterlesen

Balanceakt

Hass auf Reiche? – An der Trennlinie der Klassen

Mit 16-25 Jahren habe ich mich direkt an dieser Trennlinie bewegt – ich war FDP-Mitglied. Aus dieser Erfahrung ziehe ich den Schluss, grossen Respekt für diejenigen zu empfinden, die sich dort bewegen und politisch und sozial arbeiten. Aber nicht jeder Mensch braucht das – weder für sein Lebensglück, noch dafür, etwas gesellschaftlich Nützliches zu tun. Wie kommichdrauf? Weiterlesen

Better Call Saul – Fortsetzung

Nach der unmassgeblichen Meinung des Maschinisten und des Herausgebers dieses Blogs ist “Better Call Saul” als Spin-off des legendären “Breaking Bad” eine der, vielleicht die, beste TV/Streaming-Serie, die Hollywood der Welt als Beschreibung des real existierenden US-Kapitalismus geschenkt, bzw. verkauft hat. Weitgehend unbemerkt von deutscher Öffentlichkeit hat das ZDF bislang drei der sechs existierenden Staffeln versendet. Aus diesem Anlass habe ich vor vier Tagen folgende Korrespondenz mit dem uns allen gehörenden Sender begonnen. Weiterlesen

Plant Putin einen neuen Krieg?

Ukraine, USA, Baltikum und deutsche ZDF-Kommunikation

Plant Putin den nächsten Krieg? Gemeint ist ein Angriff Russlands auf die Nato. Diese Frage stellte das ZDF. Wörtlich hieß es: „Der Analyse zufolge gehen Experten davon aus, dass Russland sechs bis zehn Jahre brauchen würde, um seine Armee so weit wiederaufzubauen, dass es einen Angriff auf die Nato wagen kann. Die Uhr werde zu ticken beginnen, sobald die heftigen Kämpfe in der Ukraine zum Stillstand kämen.“ Kronzeuge für das ZDF war Herr Mölling, Sicherheitsexperte bei der DGAP. Dieser (plus Team) hatte eine Brandnachricht verfasst: Der russische Bär wird in 6 bis 10 Jahren womöglich die Nato-Pforte aufbeißen und über uns herfallen. Weiterlesen

Grimme

Eine aufgerauter Wind geht durch das Wasserglas des deutschen Medienjournalismus, bzw. dem, was davon noch übrig ist. Das Adolf-Grimme-Institut in Marl hat mal wieder eine Finanzkrise. Seine Chefin und meine ehemalige Arbeitskollegin Frauke Gerlach gibt bei epd-Medien der mir ebenfalls gut bekannten und geschätzten Diemut Roether ausführlich Auskunft. Christian Bartels/MDR-Altpapier kommentiert süffisant, “dass rund um das unscheinbare Grimme-Institut, dessen Institutsgebäude tatsächlich den Traditionsnamen ‘Insel’ trägt, ein ganz schöner Haifischteich schwappt”. Ja, so ist das im was-mit-Medien-Geschäft. Weiterlesen

Die Abschiebeanstalt

Die Anstalt hat zwar keine Medienredaktion mehr gejuckt. Mich aber. Es ging mal wieder um den Irrsinn deutscher Antiflüchtlings- und Antieinwanderungspolitik. Friedrich Merz bekam von Max Uthoff wie immer verdiente Spottehren, aber auch Olaf Scholz wurde nicht ausgelassen: “93% aller Mediziner meinen, dass ich ein Herz habe. Man weiss aber nicht wo.” Wie immer war die “Schaubildnummer” der Höhepunkt der Faktenpräsentation. Dieses Kabarettprogramm gibt der wachsenden Zahl von Menschen eine Stimme, die die Realpolitik dieser Republik mit wachsendem Entsetzen zur Kenntnis nehmen. Eine Repräsentationslücke tut sich auf. Wer sie inhaltlich verstehen will, erfährt hier mehr.

“Better Call Saul”

Das Kaputtsenden durch das ZDF wird nicht gelingen

Die derzeit beste im deutschen TV zugängliche TV-Serie “Better Call Saul” wird im linearen Programm ZDF ähnlich kaputtgesendet, wie es der gleiche Sender vor Jahrzehnten mit der seinerzeit ähnlich epochemachenden “The Sopranos” getan hat. Menschen, die was von Film- und TV-Kunst verstehen, kann das nicht abschrecken. Es ist nur ein Armutszeugnis für eine von unserer Haushaltsabgabe finanzierte Anstalt. Weiterlesen

Welt geht unter – „Traumschiff“ schippert weiter

Eine neue Studie zeigt, wie die Klimakrise im deutschen Fernsehen thematisiert wird. Auch fiktionale Inhalte stehen dabei auf der Agenda – wie „Das Traumschiff“.

Eigentlich widmet sich die MaLisa-Stiftung der Darstellung von Geschlechtern und Rollenbildern im deutschen Fernsehen. An der Spitze der Stiftung stehen die Schauspielerin Maria Furtwängler, unter anderem bekannt als „Tatort“-Kommissarin, und ihre Tochter und Musikerin Elisabeth Furtwängler. Jetzt widmen sie sich dort einem ganz anderen Themenkomplex – der Klimakrise und dem Artenschutz. Weiterlesen

Mit 18,36 Euro gegen Populismus?

Warum Deutschland den Rundfunkbeitrag braucht – Die Daseinsberechtigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird immer öfter infrage gestellt. Unser Autor denkt: Ohne den ÖRR hätte Deutschland ein Problem.

Der Rundfunkbeitrag ist zweifellos eines der beliebtesten Streitthemen der Deutschen. Ein Blick auf aktuelle Umfragen zeigt: Mehr als zwei Drittel finden die Abgabe zu hoch, jeder Dritte würde sie am liebsten gar nicht zahlen. Dabei brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk heute mehr denn je. Weiterlesen

Mediendiät

Nur mal ein Beispiel

mit Update 4.11.

Ich bekenne mich als Medienjunkie. Nachrichten, öffentliche Diskurse und Propaganda sind allesamt zentral für die Frage, wer die Macht hat, oder besser: wer sie mit wem teilen muss. Darum war ich schon als Kind daran interessiert, wie das zustande kommt. Schnell kapierte ich: wer sich auf ein einzelnes Medium verlässt, ist verlassen. Auch, wenn es durchaus in einem einzelnen Medium eine Breite verschiedener Meinungen geben kann. Als Jugendlicher kannte ich schnell den Unterschied zwischen ARD und ZDF (“CDF”, 70er/80er). Das hat sich nivelliert, im Guten wie im Schlechten. Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2024 Beueler-Extradienst | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorénHoch ↑

Datenschutz Informationen

Notwendige Cookies

Die PHPSESSID wird automatisch gesetzt. Wir benutzen es ausschließlich zu Analysezwecken für unsere Besucherstatistik. Das Cookie wird gelöscht, wenn ihre Browser-Sitzung beendet wird.
Die GDPR Cookies speichern ihre Kenntnisnahme unserer Cookie Meldung, so dass ihnen das Banner bei ihrem nächsten Besuch nicht mehr angezeigt wird. Diese Cookies sind 1 Jahr gültig, wenn sie nicht vorher in ihrem Browser gelöscht werden.

PHPSESSID, gdpr/allowed, gdpr/consent

Werbung

Wir binden keine Werbung ein.

Statistik

Andere