mit Update abends

Und die ultimative Idee zur Durchsetzung des 9-Euro-Tickets

Nicht alle was-mit-Medien-Leute sind doof. Richard Gutjahr ist einer der Journalist*inn*en, die “das Netz”, sowie die Geschäftsmodelle und die Politik darum herum, kennen, begreifen und sachkundig kritisieren. In seinem gestrigen Blogeintrag zeichnet er ein Bild vom aufziehenden Daten-Weltkrieg der asozialen Netzwerkkonzerne, denen – bisher – keine Regierung in den Arm fällt, wie es ihrem Amtseid entspräche.

Lesen Sie Die Regulierungs-Challenge: Tik, Tok, Toxisch – Nächste Woche schmeisst Facebook Freunde und Nachrichten-Inhalte von der Startseite. Stattdessen werden Creator-Clips und virale Videos in die Timelines bei Facebook und Instagram gepresst. Eine Kampfansage an TikTok – und uns alle.”

So setzen wir die Verlängerung des 9-Euro-Tickets durch

Diese Idee ist von Till Reiners. “Korruption ist keine Einbahnstrasse.” Darum wird aus dem 9-Euro-Ticket ein 10-Euro-Ticket. Und dieser Euro geht direkt an die FDP. Problem gelöst.

Update abends: O.g. Richard Gutjahr gab heute nachmittag dem DLF/@mediasres dieses Interview (Audio 7 min). Ergänzend sehr informativ ausserdem dieses Interview von netzpolitik.org mit der TikTokerin Amelia Som aus Tulsa/Oklahoma/USA.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net