China-Wirtschaftskrise? / Euro-Überwachungskrise

Von , am Sonntag, 10. März 2019, in Lesebefehle, Politik.

Ist China in der Krise, weil sein Wirtschaftswachstum von 6,7 auf 6,5% sinkt? Mit dem Scherz können die mediokren Wirtschaftswissenschaftler es ja mal eine Haustür weiter versuchen. Das Problem ist zum einen: wie wird das gemessen? Und die viel grössere Frage ist: was bedeutet das für die Lebensverhältnisse der Menschen? Wie zu jedem Land gehen da auch zum Grössten, China, die Meinungen weit auseinander. Dort ist gerade Volkskongress. Der funktioniert weniger wie ein Parlament, obwohl er es ist, sondern wie eine Messe: Netzwerken und Karriere vorantreiben auf Teufel-komm-raus. Tom Strohschneider/oxiblog gibt einen Überblick über die Expert*inn*endiskussion.
Monika Ermert/heise-online gibt einen Überblick über die europäische Überwachungsdebatte. Die Gesetzgebung dazu ist so schlecht, dass fast alle Streitfragen vor Gericht landen. Dieses Jahr wird dazu so eine Art Hochsaison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.