Wenn alte weisse Männer den Wahlkampf erklären.
Verzweifelt: Wolfgang Storz/bruchstuecke.
Noch verzweifelter: Albrecht von Lucke/Blätter.
Cool: Wolfgang Michal/Freitag; der kennt den nächsten Kanzler – mindestens – so gut wie ich.
Marxistisch, ohne vulgär: Michael Jäger/Freitag.
Sind Frauen, die gut schreiben können, alle von Stefan Aust/Springerkonzern und dem Spiegel von der Strasse (Metapher!) weggekauft worden? Haben Sie irgendwo die feministische Solidarität gesehen? Die Männer verstehen da nichts von.