Die SĂŒddeutsche berichtet ĂŒber eine innovative, mutige und erfolgreiche Krimiproduzentin, gearbeitet wurde in SĂŒdafrika. Axel Milberg hat mitgeholfen.
Kai-Hinrich Renner ist beim Handelsblatt wieder im Dienst.
Und Ulrike Simon hat sich den Schirrmacher-Nachfolger JĂŒrgen Kaube mal so richtig zur Brust genommen, scheinbar stellvertretend fĂŒr zu Ă€ngstliche FAZ-BeschĂ€ftigte.
Boris Rosenkranz beklagt völlig zu Recht die UnverhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit und abgebrĂŒhte GefĂŒhllosigkeit deutscher TV-Nachrichten. Nicht nur die machen sich einen schlangen Fuß. WĂ€hrend der Fußball-EM wird sogar der richtige Sportjournalismus im WDR-Fernsehen stillgelegt. Gefragt ist nur noch ProduktprĂ€sentation. Das hat schon was TotalitĂ€res.