Küppi & Kermani / Indien

Von , am Montag, 13. Januar 2020, in Lesebefehle, Politik.

3-“tagelanges” Verschweigen der Wahrheit – Friedrich Küppersbusch weist in seiner wöchentlichen taz-Kolumne darauf hin, dass diese Wahrheitsgeschwindigkeit der iranischen Mullahs die anderer Regimes dieser Welt bemerkenswert übertrifft. Er nennt andere Flugzeugabstürze. Ich denke auch an die Gefahren der Atomkraft, die zu erkennen deutsche Regierungen bis Fukushima brauchten; beim Klimawandel hat es noch länger gedauert. Genau so richtig liegt Navid Kermani: wenn ein ganzes Land bereits 40 Jahre Lügen des Mullahregimes ertragen musste, unter dramatisch erschwerten Lebensbedingungen im Alltag, dann können drei weitere Tage ein sehr grosses Fass zur Detonation bringen – lesen und hören Sie hier und hier. Kermani ist ein Mensch, der nicht zum dramatisieren neigt. Er überbringt uns Informationen von zahlreichen Freund*inn*en und Verwandten – Realismus.

Indien

Fast unbemerkt bleiben die grössten Streiks und Aufstände der Welt. Sie finden in der Regel in Indien statt. Wie nah das Land am Faschismus ist, darauf hat kürzlich Arundhati Roy hingewiesen. Die Rechten fahren Wahlsiege ein; die Gesellschaft und das ganze Land unter Kontrolle bringen sie damit noch nicht. Die schlauen Rechten versuchen gelegentlich intelligent auf bestehenden Wellen zu surfen. Diese Gelegenheit ergibt sich, weil es kaum stabile linke Organisationen gibt. Immerhin gibt es hierzulande gelegentliche Berichte: im Wirtschaftsteil der FAZ, hier und hier. Bemerkenswert: auch die grösste Anti-Amazon-Bewegung ist indisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.