Thomas Moser/telepolis arbeitet sich nicht an der Spiegelstory vom Wochenende ab, verzichtet auf RĂŒckzugsgefechte, sondern berichtet empörende Neuigkeiten aus dem Bundestags-Untersuchungsausschuss zum Breitscheidplatz-Attentat 2016 in Berlin. Je lĂ€nger untersucht wird, umso mehr Unklarheiten steigen an die OberflĂ€che der Öffentlichkeit. Nachdem der mutmassliche AttentĂ€ter Anis Amri in Italien zĂŒgig erschossen worden war, stellt sich nun sogar heraus, dass seine TĂ€terschaft immer weniger nachweisbar ist. Doch wer war es dann?
Christa Wichterich/BlĂ€tter gibt einen informativen Überblick ĂŒber den weltweiten Stand der feministischen Bewegung und der kontroversen Auseinandersetzungen, die sie weltweit prĂ€gen. Etwas ĂŒberrascht war ich, dass ich bei meiner Methode des Schnell-Lesens die globale #metoo-Bewegung unerwĂ€hnt fand. Wie kann das sein? Ich fĂŒhre es darauf zurĂŒck, dass die Autorin Ă€hnlich alt wie ich ist, und der darzustellende Stoff angesichts ihres bewegten und aktivistischen Lebens bei ihr ĂŒberbordende Ausmasse angenommen hat. Denn Wichterich hat zweifellos politisch viel erlebt, was den jungen Frauen als Hintergrund nicht wieder verloren gehen sollte.