Trotz Weihnachts- und Neujahrspause: das Kritisieren geht weiter, in Büttenwarder
epd-Medien, die Medienkorrespondenz, MDR-Altpapier, das Institut für Medien- und Kommunikationspolitik und das Grimme-Institut müssen jetzt mal ganz stark sein. Während sie und ihre Mitarbeiter*innen in häuslicher Quarantäne sitzen und die Reste vom Fest verdauen müssen, sprang “Neues aus Büttenwarder” heute in die Lücke, und komprimierte mehrere Jahre Medienkritik und Dekonstruktionsarbeit in eine 25-Minuten-Folge.
Im Abspann sah ich, dass sie bereits 7 Jahre alt ist. Ich bin heute älter, als Jan Fedder zur Zeit der Dreharbeiten war, und hatte das Gefühl: es ist alles noch schlimmer geworden, aber die inhaltliche Substanz ist absolut frisch geblieben. Wenn Sie es nicht sowieso schon geguckt haben, holen Sies nach. Danach geht es Ihnen besser.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net