In Kärnten sieht es heute ungefähr so schlimm aus, wie vor einem Jahr hier im Westen. Zur Katastrophe im Ahrtal gab es gestern auf Arte einen empfehlenswerten Film von Matthias Fuchs/taglichtmedia, den ich Ihnen in “Erinnerung und Lehren” als Mediathekperle (drei Monate verfügbar) ans Herz und an Ihren Verstand lege. Die Menschen in Kärnten benötigen jetzt ähnliches Mitgefühl wie die im Ahrtal. Es gibt buchstäblich keinen Grund, das ins Vergessen fallen zu lassen.

Zum G7-Gipfel in Elmau beobachtete Roland Appel die Körpersprache der Herren (überwiegend): “Ein G7-Zwischenruf”. Ich empfehle in “Das Scheitern von Elmau” einige Analysen zu den Inhalten und Strategien, die sich – wie immer – sehr stark von den Bildern unterscheiden. Aus dem Update, das ich nachmittags ergänzen musste, geht hervor, dass das FDP-Bundesverkehrsministerium allzu hastig gegen das allgemeine deutsche Flughafenchaos Abhilfe versprochen hat. Viele Urlauber*innen werden durch die Reisestrapazen erneut Urlaub benötigen. Die hastig angekündigten türkischen Sicherheitskräfte sind frühestens nach sechs Wochen überhaupt einsetzbar – also wenn die NRW-Kinder schon wieder zur Schule gehen. Dumm gelaufen.

Ulrich Horn versucht dem wiedergewählten aber noch amtsjung-unerfahrenen NRW-Ministerpräsidenten einen fairen Start zu ermöglichen mit “Stückwerk der Vorgänger”. Damit hat er zweifellos – mal wieder – völlig recht. Allerdings hat der Landesverkehrsminister Wüst (2017-21) auch nichts besseres vollbracht. Möge er mich überraschen. Oder besser nicht?

In “Geprüfter Wortlaut” weise ich auf eine Originalstellungnahme der an der documenta15 teilnehmenden Künstler*innen*gruppe Taring Padi, sowie auf die fortgesetzte Geheimhaltung der Korrespondenz von Ursula von der Leyen mit Big Pharma hin. Entscheiden Sie selbst, was skandalöser ist.

Unsere Oberbürgermeisterin Katja Dörner war heute Interviewgast in der WDR-Lokalzeit. Es ging um die Einweihung des fertiggestellten ausgebauten Radweges in der Beueler Rheinaue, für den einige Bäume gefällt wurden. 100 neue sollen dafür gepflanzt werden. Näheres hier, sobald die heutige Ausgabe online gestellt ist. Fragen Sie mich nicht, warum die beim WDR so lange dafür brauchen …

Freundliche Grüße

Martin Böttger

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net