In Berlin zerbrechen sie sich die Köpfe, wie sie sich, und die von Deutschland geführte EU zur chinesischen One-Belt-One-Road-Strategie positionieren sollen, eingeklemmt von der andern Seite vom Trump-Regime. Da tun sie gut daran. Und die Antworten werden nicht einfach. Derweil interessiert sich das wahre Leben nur wenig dafür. Auch die von einer identischen Koalition – SPD&CDU in der Grösse nur andersrum – im grossen und weiten Bundesland Niedersachsen.
China hat sich nämlich 20 ha des Jade-Weser-Ports gekauft, bzw. für “99 Jahre” gepachtet. Und damit die niedersächsische SPD/CDU-Landesregierung total glücklich gemacht. Ihr gehen nämlich langsam die Argumente aus, um sich gegen eine koordinierte Politik aller deutscher Seehäfen zu wehren. Sie haben noch nicht einmal eine elektrifizierte Bahnstrecke, um die ganzen Container dahin bzw. weg zu fahren. Da kommt so ein China-Pfund für das weitere Verhandlungsgezerre gerade richtig.
Und wo ist eigentlich Heiko Maas?