Und: Notstand im östlichen Mittelmeer
Ich wusste es ja: Deutschland frisst zuwenig Schweinefleisch. Und jetzt will der Chinese auch keins mehr, jedenfalls kein deutsches. Die Preise fallen bodenlos, die armen Tiere werden fetter und fetter, stapeln sich, fallen übereinander her, weil sie nicht mehr wissen wohin. Einzelne Schweinezüchter zeigen sich selbst an, wg. Tierquälerei. Und keiner kommt, sie zu bestrafen. Schulterzucken bei den Behörden, die grad andere Sorgen haben. Lesen Sie die exzellent-fachkundige Susanne Aigner/telepolis: “Fleischindustrie: ‘Überhang von einer Million Schweinen’ bis Weihnachten”.
Mittelmeer
Es gibt Nato-Strateg*inn*en und ihnen nahestehende was-mit-Medien-Leute, die meinen, “der Westen”, gemeint ist die Nato, habe “die Kontrolle verloren”, über die östliche Hälfte des Mittelmeers. Das kann gut sein. Bedanken können sie sich dafür bei der deutschen Rüstungsindustrie und ihrer Bundesregierung, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als dass ihre tollen Technologieprodukte mal in der Praxis getestet werden. Dafür beliefern sie, schlau wie sie sind, einfach ganz “gerecht” alle Seiten, und können dann ganz gelassen zugucken, wer gewinnt. Und werden noch reich dabei. Sterben würden ja “nur” Araber*innen und Moslems. (Der Link verschwindet in einigen Tagen in einem Paywall-Archiv.)