Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Far, far away

Ein Infrastrukturatlas mit einer subversiven Karte

Wenn es Ihnen wie mir geht, dass Sie sich oft fragen, wie “die in Berlin” mal wieder auf diese oder jene Schnapsidee gekommen sind, und – das aber nur nebenbei – die von Wolfgang Schäuble u.a. 1992 durchgesetzte Hauptstadtentscheidung für Berlin falsch war, dann habe ich einen kleinen sachdienlichen Hinweis für Sie.

Die Böll-Stiftung, ebenfalls in Berlin ansässig, hat soeben einen inhaltlich ehren- und lesenswerten “Infrastrukturatlas” veröffentlicht. Wenn Sie den über meine Verlinkung kostenlos herunterladen, werfen Sie vorweg mal einen Blick auf de kleine Deutschlandkarte auf Seite 12. Sie gibt die Bevölkerungsdichte an. Dort sehen Sie, was ich auch sehe: Berlin, und dann viele Kilometer “nichts”, natürlich nur fast nichts. Wo lebt die Riesenmehrheit der Menschen? In Entfernungen von 551 km (Frankfurt/M.), 572 km (Köln, angeblich nur 6 Std. 4 min. über die A2. einfache Strecke!), 632 km (Stuttgart). In Anbetracht der Tatsache, dass Deutschland eine maximale Ost-West-Ausdehnung von 640 km hat, ist das fast schon die grösstmögliche Distanz zwischen Regierung/Parlament und Wähler*inne*n. Na, wenigstens keine Ansteckungsgefahr.

Ein Kommentar

  1. Roland Appel

    Martin, Du hast sie schon wieder dabei erwischt, worum es ihnen schon 1994 ging: Möglichst viel Distanz zwischen die Menschen und die Regierung bringen! Warum hat das damals niemand erkannt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑