Thema: Schlafwagen

Wundersame Bahn XLII

Von , am Montag, 6. Januar 2020, in Genuss, Politik.

Reisezentrum Dortmund Hbf. / Moskau-Nizza / Schlafwagen
Im Weihnachtsverkehr war bei mir nicht viel schief gegangen. Tipp: versuchen Sie es an Reise(stress)-Feiertagen mal mit dem an Werktagen unzumutbaren Regional-Express (RE). Da gibts Sitzplätze, und es ist billiger. Ein Erlebnis hat mich allerdings so beunruhigt, als wenn ich den Lauf der Welt nicht mehr mitbekomme. Dass die Bahn Personal vernichtet, ist Volkswissen solange ich lebe: menschenlose, vergammelnde Bahnhöfe in allen Dörfern und Kleinstädten. Neuerdings, also seit nur wenigen Jahrzehnten, sind auch Automaten “zu teuer”, werden nicht mehr gewartet (oder gar erneuert) und sogar abgebaut – neuerdings gibt es sogar Weiterlesen

Schlafwagen-Reisen: zwischen Dekadenz und Trash

Von , am Samstag, 10. September 2016, in Genuss, Lesebefehle.

Eine stark in Erinnerung gebliebene Reise mit einem russischen Schlafwagen unternahm ich in den 90ern. Die DDR war schon abgeschafft, aber der Paris-Moskau-Express existierte noch (das gleichnamige Restaurant in Berlin in Sichtweite der Bahnstrecke gibt es immer noch und ist nach meiner Kenntnis auch immer noch empfehlenswert). Der “Express” bestand aus einem Kurswagen, der an einen bunt zusammengestellten Zug angehängt war. Eine Freundin und ich wollten von Köln nach Berlin. Und ja, der Zug fuhr seinerzeit noch so langsam, dass diese Strecke im Bett schlafend zurückzulegen war. Leider war uns eine Vorreservierung nicht gelungen, so dass wir uns an den Bahnsteig stellten, um mit dem Bahnpersonal zu verhandeln. Das stellte sich als Erfolgsstrategie heraus.

Wir zahlten der russischen Schlafwagenschaffnerin in bar, Weiterlesen