Noch 29 Punkte

Von , am Samstag, 30. September 2017, in Fußball.

Die Blog-Kollegen von seitenwahl.de deuteten vor dem heutigen Spiel bereits eine Trainerdiskussion bei Borussia Mönchengladbach an. Tatsächlich hängt uns die Erinnerung an das vergeigte Finale der letzten Saison noch in den Knochen. Auch in der neuen Spielzeit gab es noch kein spielerisch überzeugendes Match. Eine Heimniederlage heute und ein möglicher Heimsieg des SC Freiburg morgen, und wir wären mitten im Abstiegskampf.
Zum Glück ist es anders gekommen. Der Gegner kam heute mit breiter Brust, ein noch ungeschlagener Aufsteiger, auf einer Welle von Erfolgserlebnissen surfend. Zum Glück für uns führt die Vereinsführung von Hannover 96 Krieg gegen ihre Fans, so dass die als “12. Mann” weitgehend ausfallen.
Der hart erkämpfte 2:1-Sieg zeigte, dass es Trainer Hecking gelungen ist, die Mannschaft nach dem deprimierenden Spiel in Dortmund wieder aufzurichten. Bemerkenswert die Leader-Qualitäten eines Christoph Kramer, der mach mehreren Schädeltraumata heute schon wieder entscheidende Ballgewinne realisierte, und man macht sich als Aussenstehender dennoch Sorgen um seine Gesundheit. Noch spektakulärer, dass mit Thorgan Hazard, ein hochveranlagter Spieler, der schon den Chancentod-Stempel auf sich gezogen hat (erst 1 Treffer bis heute), mit der letzten Aktion die Verantwortung übernahm und den Elfer mit einer Souveränität und technischen Sicherheit verwandelte, dass Weltklassestürmer Aubameyang bei ihm eine Nachhilfestunde buchen sollte: Verantwortung, Nervenstärke, Selbstsicherheit (ohne Selbstverliebtheit und Selbstüberschätzung). Das ist es, was Hecking anscheinend seinen Spielern vermittelt.
Dennoch müssen wir realistisch bleiben. Ein besserer Saisonverlauf als im Vorjahr wäre schon ein Grund zum Feiern. Erste Priorität: 40 Punkte für den sicheren Klassenerhalt. Wenn und wann die eingefahren sind, schauen wir weiter. Das ist für Eberls Management ein wichtiges Datum, weil dann, auf einer sicheren Planungsgrundlage und früher als bei Konkurrenten, seriöse Vertragsgespräche mit alten und neuen Spielern beginnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.