Deutlicher, als mit solchen Nachrichten, können die Ministerpräsidenten mitsamt den solche Nachrichten überbringenden Medien ihre Verachtung für “Milliarden” (zit. Rummenigge) Fussballfans kaum mitteilen. Den mannigfach gestern interviewten Fans hat offensichtlich niemand von denen zugehört. Wer berät die eigentlich? Mein Vorschlag: das rolexsüchtige Rotbäckchen aus Lippstadt und sein Gesinnungsfreund beim Verkauf des Fussballs Gianni Infantino mieten sich eins der jetzt nutzlos überall auf der Welt rumstehenden Kreuzfahrtschiffe, laden solcherart Freunde alle zu sich ein, köpfen dort unbegrenzt all ihre Champagnerflaschen. Und um alles Weitere kümmert sich ein Eisberg. Aber wo sind noch welche?
Etwas vernünftiger als ich: Klaas Reese/DLF.