Die wichtigen Themen unserer Zeit in “Sport inside”, einem vom WDR verschämt kurz vor Mitternacht verborgenen Magazin des Investigativjournalismus. In der jüngsten Ausgabe ging es um die Abschaffung des Journalismus, Kapitalherrschaft und Rassismus im Fußball, sowie sexualisierte Gewalt im Sport. Was wäre wichtiger als das?
“Fußballgott” Tom Theunisen stellt die Software vor (Video 10 min), die Fußballspielberichte schreibt und Sportjournalismus überflüssig macht. Jedenfalls den, der auf eigenes Denken verzichtet, Spiele nicht “lesen” und also auch nicht analytisch über sie schreiben kann. Das kann KI (“Künstliche Idotie”) dann doch billiger.
Mathias Wolf stellt Türkgücü München vor (Video 11 min), den derzeit ranghöchsten (3. Liga) deutschen Fußballverein, der von Migranten gegründet wurde. Er analysiert und kritisiert die autokratische, aber leider nicht unübliche Führungsstruktur ebenso, wie den grassierenden Rassismus, der Türkgücü bisweilen bei Auswärtsspielen erwartet.
Der dritte Beitrag ist eine Widerholung einer etwas ausführlicheren Version, die schon in der Sportschau gelaufen, und hier von mir gewürdigt würde: Andrea Schültke über sexualisierte Gewalt in Sportvereinen (Video 14 min).
Der WDR sollte sich was schämen, wie er diesen erstklassigen Journalismus versauern lässt.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net