“Die Anstalt”/ZDF lieferte gestern eine exzellente Nachhilfestunde zum sog. “Lieferkettengesetz”. Die Spinne im Netz der diesmaligen Schaubildnummer war ein gewisser Steffen Kampeter, dessen “Verdienste” um dieses Gesetz gründlich und gerecht gewürdigt wurden.
Und was für ein Zufall: am Tag nach der Ausstrahlung der Sendung (bescheidene 1,6 Mio. Zuschauer*innen in Konkurrenz zum EM-Fussball) strahlt uns der gleiche Herr Kampeter fast den ganzen Tag von der Startseite des Deutschlandfunks entgegen. Ist das nicht ein härrlisches Bild? Nachdem er mit dem Lieferkettengesetz im Sinne des Wortes fertiggeworden ist, will er sowas ähnliches mit unserer Rente machen. Wie es in der Anstalt so schön hiess: “gemein, aber nicht nützig”.