Alle Beträge von Martin Böttger:

NSU – Uniter – Prepper

Von , am Dienstag, 3. Dezember 2019, in Lesebefehle, Politik.

Sind die Nazis in fast alle “Sicherheits”-Behörden infiltriert?
Es ist so unangenehm – nicht nur für “das Ansehen Deutschlands in der Welt” sondern auch – für die Innenminister des Bundes und der Länder und die sie folgsam begleitenden Innenpolitiker*innen von CDU, CSU und SPD, dass kaum irgendwo öffentlich darüber geredet wird. Und wo es doch nicht anders geht, ist meistens Thomas Moser und berichtet in telepolis, in diesem Fall aus Mecklenburg-Vorpommern. Weiterlesen

Risikoaversion – ARD-Tatort unter Druck

Von , am Montag, 2. Dezember 2019, in Medien.

Denkarbeit an “Drittem” Mediensystem – endlich! (s. Update unten)
Matthias Dell war Nachfolger von Barbara Schweizerhof als Medienredakteur beim Freitag. Aber lange hat er anscheinend das Augstein-Regime dort auch nicht ausgehalten. Heute ist er ein inhaltlich auffälliger und – notgedrungen? – fleissiger “freier” Medienjournalist (DLF, Zeit-online, weiterhin Freitag usw.). Erstmals fand ich ihn gestern im FAZ-Feuilleton, mit einer wichtigen Angelegenheit, die ich an anderen Stellen leider bisher nicht gefunden habe: die ARD, ihr “Tatort” und die Frage, welche Rolle dort Frauen spielen. Weiterlesen

Noch ‘ne Woche Erster

Von , am Sonntag, 1. Dezember 2019, in Fußball, Genuss.

Der Punktestand von Borussia Mönchengladbach nach 9 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen ist identisch mit dem in der ersten Meistersaison 1969/70 (andererseits: “rechnerisch” fehlen noch 12 Punkte zur theoretischen Sicherung des Klassenerhalts!). So war es auch damals 1969 vor dem Spitzenspiel gegen den Verein aus der Gegend mit dem Dom. Die FC-Fans werden sich nicht erinnern wollen, Gladbach-Fans meines Alters können es dagegen zuverlässig von ihrer Gehirn-Festplatte (bessere Modelle sind bis heute nicht erfunden) abrufen: Müngersdorfer Stadion, 88. Minute, ULRIK LE FEVRE! Weiterlesen

Schuld daran ist nur die SPD

Von , am Sonntag, 1. Dezember 2019, in Medien, Politik.

mit Update
Nicht, dass es mir wichtig wäre. Mich entsetzt in erster Linie die abgrundtief billige Berechenbarkeit der Reaktionen. Keine Überraschung nirgends, was die SPD-Mitgliederabstimmung zu ihrer Parteiführung betrifft. Wenn Sie in den Reaktionen einen originellen Gedanken finden – bitte melden Sie sich!
1975 erwarb das Management von Rudi Carrell auf mir unbekannten Wegen die Lizenz für eine deutsche Version von “The City of New Orleans” – hier die Geschichte zu diesem Song, den Arlo Guthrie zuerst sang, Weiterlesen

Brasil&Berlin: in Minsk

Von , am Sonntag, 1. Dezember 2019, in Genuss, Medien.

mit Link-Update
Meine Sonntagsfrage, wenn ich nicht nach Porz zum frühstücken fahre, ist: stehe ich vorher auf? Oder nachher? Dem “Sonntagsspaziergang” des DLF, dessen Hörgenuss ich jedenfalls nicht mutwillig durch das Rauschen von Klospülung oder Dusche unterbrechen will. Auch heute wars wieder eine gelungene Ausgabe; exzellent auch die eingesetzte Musik, die sich immer auf die Wortbeiträge bezieht, und in ihrer Vielfalt das genaue Gegenteil von “Formatradio” markiert. Leider wird die Sendung nur unzureichend von der sonntags offensichtlich kaum besetzten DLF-Onlineredaktion begleitet.
Die Orchidee der heutigen Sendung war von Olga Kapustina. Weiterlesen

Nächster Trump-Helfer-“Selbstmord”

Von , am Samstag, 30. November 2019, in Politik.

Schon wieder ist einer totgegangen. Er könnte für den “mächtigsten Mann der Welt” eine noch wichtigere Rolle gespielt haben, als der Sexdienstleister und damit verbunden zwangsläufige “Nachrichtenhändler” Jeffrey Epstein: Thomas Bowers, ehemals in Diensten der Deutschen Bank. Im US-Kongress wühlt ein Untersuchungsausschuss in der Geschichte rum und hat nun einen möglichen wichtigen Zeugen weniger. Weiterlesen

Leichtgewicht Sport

Von , am Samstag, 30. November 2019, in Fußball, Medien.

Der Unterschied der Borussias
Die Peinlichkeit für die BVB-Spitze wird auf die Spitze getrieben, wenn das lokale Medienmonopol WAZ einen ehemaligen Angestellten des Fussballkonzerns aus dem süddeutschen Raum aufbietet, um eine treffende Kritik im Fall Jadon Sancho zu artikulieren (die nervende über dieser Seite liegende Werbung klicken Sie an dem “X” weg!). Der Fall zeigt wie der Fall Lucien Favre, dass es nicht um Fussballkompetenz, um Mannschaftsspiel und Teamgeist geht, sondern ums Business, dem sich die Vereins-, bzw. Konzernführung hilflos ausliefert. Weiterlesen

Borussia: Eberl bei der Arbeit

Von , am Freitag, 29. November 2019, in Fußball.

Das ist wahrscheinlich noch wichtiger, als das gestrige 1:0 in Österreich. Medien melden heute die offizielle Vertragsverlängerung von Borussia Mönchengladbach mit Torwart Yann Sommer. Um 2 Jahre bis 2023. Die Borussia bleibt damit ein Zentrum der globalen Leistungsspitze im Goalkeeper-Geschäft, das neben Sommer und seiner kontinuierlichen Leistungssteigerung bei der Borussia durch die Ausbildung von Marc-André ter Stegen markiert wurde. Der Mann hinter dieser Entwicklung Weiterlesen

Erinnerung an Alfred Herrhausen

Von , am Freitag, 29. November 2019, in Lesebefehle, Politik.

Die Jüngeren werden ihn nicht kennen. Alfred Herrhausen war ein “Deutsche-Bank”-Boss, der seiner Zeit und seiner Konkurrenz strategisch voraus war, mit einer stark entwickelten Eitelkeit, die dafür sorgte, dass er das auch den Rest der Welt deutlich vernehmbar wissen liess. In einer ideologisch vermauerten Welt der West-BRD verführte das manche wenig informierte Liberale und Linke dazu, ihn für einen auch politisch fortschrittlichen Mann zu halten. Jedenfalls ging er keiner öffentlichen Diskussion und Bühne aus dem Weg. Damit verschaffte er sich überall Respekt. Und Feinde. Weiterlesen

Angriffe, die stark machen

Von , am Freitag, 29. November 2019, in Politik.

1987 gab es wie in allen Bonner Stadtteilen auch in Beuel eine Initiative für einen Volkszählungsboykott. Es war eine Volksbewegung zivilen Ungehorsams für Datenschutz, der heutigen Klimabewegung nicht unähnlich, und aus heutiger Sicht vorausschauend und seinerzeit topaktuell auf Ballhöhe – und illegal. Bei den wöchentlichen Treffen der Beueler Initiative kamen rund 200 Menschen zusammen. Als damaliger Bundesgeschäftsführer der Jungdemokraten referierte ich dort regelmässig zum Stand der Dinge. Mein Mitautor Roland Appel zog die bundesweiten Strippen von seinem damaligen Arbeitsplatz in der Grünen-Bundestagsfraktion aus. Weiterlesen

To Be Continued: China / Mali

Von , am Donnerstag, 28. November 2019, in Lesebefehle, Politik.

Der China-Debatte kann niemand mehr entgehen. Zwischen dem Medienecho und der Kenntnisnahme der Bevölkerung ist zu unterscheiden. Artet die Debatte in Propaganda aus, kann der Effekt ins Gegenteil umkippen. Das Gefühl belogen zu werden ist bekanntlich weit verbreitet. Es muss immer dann entstehen, wenn abweichende Meinungen im öffentlichen Diskurs ignoriert werden. Die Macht über Öffentlichkeit und ihre Herstellung ist ungleich verteilt – das immerhin darf als verbreitete Volksweisheit gelten.
Ich habe zwei Beispiele, die bei mir als klassischer Fall des “Beide-haben-Recht” angekommen sind. Weiterlesen

BVB spielt die falsche Liga

Von , am Donnerstag, 28. November 2019, in Fußball, Politik.

Hier würde der BVB gerne mitspielen. Bemerkenswert, wie sich dort US-amerikanisches und chinesisches Anlagekapital ganz friedlich verbindet. Die Hybris der Fussballkonzernvorstände in Deutschland ist unbegrenzt, insbesondere bei denen westfälischer Herkunft. Es macht sie ganz geil, mit US-amerikanischen und chinesischen Milliardären und feudalistischen Betreibern arabischer Frauengefängnisse auf den gleichen Events der Fussballmafiaorganisationen Uefa (zu dieser hier eine Analyse vom Stellvertreter des Fussballgottes auf Erden, Tom Theunissen) und Fifa parlieren zu dürfen. Der Fussball, und die, die ihn lieben, gerät dabei in die Rolle eines Instruments, eines Mittels zu diesem Zweck – und die Fans zu atmosphärischer Petersilie. Weiterlesen

China / Jemen / Mali

Von , am Mittwoch, 27. November 2019, in Lesebefehle, Medien, Politik.

Hatte ich nicht von strategischem Streit um die Chinabeziehungen geschrieben? Und schon eskaliert die Sache. Als wenn sich einige Strippenzieher*innen abgesprochen haben. Durchaus sachgerecht erscheint es, es an der Huawei-Frage zu erörtern: wer darf mitspielen beim Aufbau einer konkurrenzfähigen Infrastruktur? Selbstverständlich ist das sicherheitsrelevant. Wer die Infrastrukturen beherrscht, beherrscht auch das meiste vom Rest. Der Streit geht quer durch Regierungen, Parteien, Konzerne, Industrieverbände, kurz: die Herrschenden. Weiterlesen

Klassenkampf um den Bürgersteig

Von , am Mittwoch, 27. November 2019, in Beuel & Umland, Politik.

Mir ist das schon lange klar. Seit ich dazu übergegangen bin, für Wege innerhalb Beuels das Fahrrad stehen zu lassen und zu Fuss zu gehen, um mehr Bewegung im Alltag zu bekommen. Das, was früher Bürgersteige waren, ist zugeparkt. Wege, auf denen Autos nicht zugelassen werden, verurteilen mich, konsequent am Rand zu gehen. Denn von hinten drohen Schnellere. Fahrradfahrer*innen beklagen zu Recht das mangelhafte seitliche Abstandhalten von PKWs, vergessen es aber selbst gegenüber Fussgänger*inne*n.
Für das Verkehrsverhalten zu Fuss ist es essentiell, Weiterlesen

Slowfood-Magazin

Von , am Mittwoch, 27. November 2019, in Genuss, Lesebefehle.

Das wie immer lesenswerte Slowfood-Magazin ist eingetroffen. Beueler Verkaufsstellen sind mir nicht bekannt. Sie können aber versuchen, sich in einem Zeitschriftenhandel als Interessent*in erkennen zu geben, auf dass es dort ins Sortiment aufgenommen werde.
Mit ein paar Tagen Verspätung gibt es jetzt auch online Leseproben: Weiterlesen

Bauernfeinde sind Bayermonsanto, Aldi, Lidl, Edeka, Rewe …

Von , am Mittwoch, 27. November 2019, in Genuss, Politik.

mit Update
Liebe Bäuerinnen und Bauern. Ich weiss, dass die paar tausend Treckerdeppen Euch nicht repräsentieren. Es sind nur die Dümmsten unter Euch, die nicht verstehen, dass in einer Demokratie nicht die PS abstimmen, auch nicht die Grundbesitzer*innen, sondern alle Menschen ab 18 (ausser Ausländer und andere prekär und unter Sklavenbedingungen arbeitende). Eure Feinde sind nicht wir, die Verbraucher*innen. Sondern wir haben gemeinsame Feinde.
Die Produktionsbedingungen, die Euch und uns die Agrochemieindustrie diktieren will, Weiterlesen

Wundersame Bahn XL (=40)

Von , am Dienstag, 26. November 2019, in Lesebefehle, Politik.

VCD-Bahntest / Luik köpft Grüne Bahnrealos
Der VCD hat heute die Ergebnisse seines Bahntests vorgelegt. Im Grossen und Ganzen finde ich mich in den Ergebnissen wieder. Die Höhe der Ticketpreise ist sowohl sehr wichtig, als auch sehr schlecht. “Viele direkte Verbindungen” sind sehr wichtig, aber ebenfalls schlecht. Hier drückt sich die Furcht der Älteren vor Hektik und Risiken des Umsteigens aus. Die Fahrtdauer ist ebenfalls sehr wichtig. Hier müssen die Bahnmanager jedoch bedenken, Weiterlesen

Ethnisierung der Kriminalität (II)

Von , am Dienstag, 26. November 2019, in Medien, Politik.

Kompliment, Herbert Reul. Deutsche Medien sind immer noch bereit, sich von Deinem Agendasetting am Nasenring durch die Arena ziehen zu lassen. So widmete die ARD gestern abend – ich habs nicht gesehen – Reuls Lieblingsthema “Clankriminalität” einen ganzen Sendeabend. Rund 3 Mio. haben ihn sich zugemutet, für die ARD knapp unterm Durchschnitt (ist der Montagabend wg. des ZDF-Spielfilms immer). Da ich nicht dabei war, will ich über die Qualität des Gebotenen nicht richten.
Autor Olaf Sundermeyer, der die Dokumentation nach der Tagesschau gemacht hat, ist kein billiger Fall, Weiterlesen

Piraterieförderung

Von , am Montag, 25. November 2019, in Fußball, Medien.

Sportjournalismus / Filmbusiness
Klaus Bittermann versauert nun schon seit langem hinter der Paywall der Jungen Welt. Tragisch, für ihn. Dafür haben sie meinen Leser André Dahlmeyer, herzliche Grüsse nach Buenos Aires, heute freigelassen. Mit ein wenig Verspätung erreichte mich sein Spielbericht vom Finale der Copa Libertadores, der “Champions League” von Lateinamerika. In rund 170 Ländern soll es im TV übertragen worden sein. Unser kleines, ahnungsloses Land gehörte nicht dazu.
Auch die Jungle World erwürgt sich mit ihrer Paywall selbst. Weiterlesen

Stiftung statt Steuern

Von , am Montag, 25. November 2019, in Lesebefehle, Medien, Politik.

Nicht nur in den turbokapitalistischen USA, auch im turbokapitalistischen Deutschland, ist die Investition in steuervermeidende Stiftungen turbobeliebt. Da kann der Reiche selbst regeln, wofür sein Geld ausgegeben wird. Bei Steuern entscheiden das, in wenigen aber wichtigen Staaten, politische Systeme mit – was jedes scheue Kapital-Reh verscheucht – demokratischen Elementen. Der superreiche Michael Bloomberg setzt nun so eine Art Stiftung ingang, deren Zweck es ist, Weiterlesen