Thema: Ideologie

GroKo: Mit Volldampf gegen den Eisberg!

Von , am Freitag, 9. Februar 2018, in Allgemein, Politik.

SPD und CDU/CSU haben eine Koalitionsvereinbarung beschlossen, die keine Linie hat, gegensätzliche Positionen nebeneinander stehen lässt und erwiesene Fehlentwicklungen fortschreibt. Sie ist ein Dokument der Ideenlosigkeit zweier ausgebrannter und im Klein-Klein der Regierungstechnokratie erstarrter Parteien. Sie verleugnet große Fragen wie die nach den gesellschaftlichen Folgen der digitalen industriellen Revolution und verweigert gesellschaftliche Diskurse wie den über ein Einwanderungsgesetz. Der Wirtschaftspolitik fehlt jegliche Richtung, eine soziale und ökologische Idee, sie ist geprägt vom Einknicken vor Lobbyinteressen. Bürgerrechte sind für diese Koalition ein Fremdwort. Es mangelt an Bereitschaft, die Bürger und ihre individuellen und sozialen Grundrechte zu schützen, ob gegen den Überwachungsstaat oder gegen übermächtige Industrieinteressen ob Chemie- oder Internetkonzern. Die Umweltpolitik ist eine Katastrophe. Das schlimmste aber: Selten hat sich Politik derart hinter ideologischen Formeln, Expertenspräch, irreführenden und verharmlosenden Formulierungen versteckt, wie diese GroKo. Sie zu beleuchten ist wichtig, um hinter die Fassade des “kleinen Übels” zu leuchten. Diese Vereinbarung ist nicht in allen Teilen schlecht, aber sie wird dem Land Schaden zufügen.

Weiterlesen

kindesmißbrauch

Von , am Samstag, 1. April 2017, in Fußball, Politik.

von Dieter Bott

—–16.kinder-und jugend-hilfe -tag in düsseldorf –28. – 30.3.17—-jesse owens und jimy hendrix –1980 und 1967-

LIEBE sports-kameraden –

Bestimmt ist es nervig, wenn ich die von mir bekannten thesen und themen öfters wiederhole – wie z.b die vom MISSBRAUCH der kindlichen BEGEISTERUNGS-FÄHIGKEIT – anlässlich des 16.KINDER-und JUGEND-hilfe-TAGs in düsseldorf vom 28.-30.märz 2017 — gegen die einfallslosen und ehrgeizigen FUSSBALL-ELTERN — die von jugend-trainern gefürchtet werden, wie einst nur die berüchtigten TENNIS-ELTERN –

Warum ich unnachgiebig immer wieder DIE KINDER-FRAGE stelle–? –neben der „sozialen frage“ und der „frauenfrage“ sowie der frage nach dem „schutz der von der normierung „abweichenden minderheiten“—-?
Und nicht auch auf die anderen gesellschaftlichen milieus und institutionen eingehe wie z.b kirche schule und armee —?

2
Das SPORT – und FUSSBALL-MILIEU – bis gegebenenfalls auf die hohen -transfer-gebühren und profi- gehälter — –
wird von rechts bis links – von den frommen bis zu den liberalen—-
Überraschend unkritisch hingenommen und oft sogar als VORBILD für die jugend und den zusammenhalt (integration und inklusion) der gesellschaft empfohlen—–

3
es ist mein berufsfeld – (forschung und intervention) seit 35 jahren, so dass von mir expertise und demokratisches und humanistisches engagement erwartet werden kann—-

Zumal weder von der gewalt-forschung der bielefelder wilhelm heitmeyer gruppe noch von der kritischen sportwissenschaft von gunter pilz (beide werden stellvertretend für eine fussball-affine wissenschaft genannt) –radikale kritik kommt Weiterlesen