Lesen: Assheuer & Gutjahr

Von , am Mittwoch, 11. September 2019, in Lesebefehle, Medien, Politik.

Klima und Journalismus retten
Thomas Assheuer bei Zeit-online mal nicht hinter Paywall. Er schiebt die Konservativen von heute vor den Knoten: wollt ihr die Welt retten, oder nur Euch selbst? Denn, nunja, die meisten sind wohl über 60. Der Krieg gegen die Natur ist für die Menschheit nicht zu gewinnen – friedliche Koexistenz wäre eine Alternative. Wollt ihr das? Assheuers Schluss: “Doch die Freiheit, die es (= das System Kapitalismus) in Anspruch nimmt, ist blind für die Abhängigkeit von dem, was man früher einmal Natur genannt hat. Das zu ändern klingt wie eine Utopie. Dass alles so bleiben kann, wie es ist, aber auch.”
Richard Gutjahr ist nach meiner Wahrnehmung noch mehr auf Ballhöhe der Digitalisierung von Medien als – der auch nicht schlechte – Sascha Lobo. In seinem eigenen Blog hat er seinen klugen Text “Game Of Phones” auf Englisch, beim DJV-Magazin “Der Journalist” jetzt auch in deutscher Sprache frei online. Ich fürchte, er hat in allen Punkten Recht. Dass dieser Blog dem praktisch überhaupt nicht folgt, im Gegenteil, ist eine Mischung aus praktiziertem Luxus und widerständigem Trotz – weil ich es mir leisten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.