Ist es Ihnen alles zuviel mit den Nachrichten zu Klimapolitik und -katastrophen? Obwohl Sie es selbst ja auch wichtig finden? Dann habe ich einen guten Vorschlag, wie Sie sich in wenigen Minuten auf den Stand bringen.
Susanne Aigner/telepolis fasst die aktuellen Daten und politischen Fakten zu den Brandkatastrophen in Australien kompakt und sachlich zusammen. Ihre landwirtschaftlich-ökologischen Fachkenntnisse kommen ihr und damit ihren Leser*inne*n dabei zugute.
Wolfgang Pomrehn bewertet an gleicher Stelle den Eiertanz des Siemenskonzerns gegenüber Fridays For Future. Die Bewegung hat sich mit Siemens ein ausgesprochen reifes Angriffsziel gewählt. Siemens war nicht nur zentraler Mitspieler deutscher Atompolitik. Der Konzern war zeitlebens immer Spitze im Lobbyieren und Abgreifen staatlicher Subventionen – egal, ob gerade Monarchen, Naziverbrecher oder Demokraten regierten.
Wie kam ich auf die Überschrift? Aigner benennt die brennende australische Fläche als so gross “wie Bulgarien”. Ich habs dann nur grob im Kopf auf diese hierzulande gebräuchliche Berechnungseinheit umgerechnet. Dann verstehen auch gewichtige Mitglieder der Bundesregierung besser …. Und “Saarländer” wäre wohl ein missverständlicher Plural gewesen ;-)