Seit Tagen erhalte ich – wie sicherlich viele andere Menschen auch, Terminabsagen. So eben auch von einer Hochschule im Raum Bonn. Der normale Unterrichtsbetrieb starte erst wieder am 20. April 2020. Meine vorherigen Termine könne ich als erledigt betrachten. Ärgerlich, weil Verdienstausfall für mich als Freiberufler.
Aber auch kommerzielle Veranstaltungen und alle möglichen Öffnungszeiten – immer erst wieder ab 20. April. Warum? Mir kommen da böse Gedanken. Denn für jeden, der sich mit Alt- und Neonazis befasst ist der 20. April natürlich ein bekanntes Datum – “Führers Geburtstag”, der in diesen Kreisen gerne ausgiebig gefeiert wird.
Auf meine Nachfrage, warum ausgerechnet der 20. April als Datum für die Rückkehr in den Alltag angesetzt wurde, erhielt ich in einer Hochschule zur Antwort, der 20. April 2020 sei der nächste Arbeitstag nach den Osterferien, die in NRW bis 18. dauern, einem Samstag. Auch in zahlreichen anderen Bundesländern enden die Osterferien am Freitag den 17.April. Für alle die ist der 20. dann der nächste normale Arbeits- und Schultag.
Wäre eine sinnvolle Erklärung…
Aber ein komisches Gefühl bleibt.