Sackgasse Individual-Mobilität – besonders deutsch?
Die so denken, erkennen Sie daran, dass sie die zur organisierten Kriminalität konvertierte deutsche Autoindustrie als “Schlüssel-” oder “Leitindustrie” bewerten. Da ist die technologische, klimapolitische und soziale Sackgasse schon inklusive. Dennis Scherer/GA beschrieb dieser Tage die Konflikte zwischen Fussgänger*inne*n und Radfahrer*inne*n. Ähnliches lässt sich jederzeit in Beuel beobachten, am Rheinufer oder an Baustellen mit dem üblichen immer wirkungslosen aber billig aufstellbaren (mann spart jede Menge Gedanken) “Radfahrer absteigen”-Schild.
Der Kern des Konflikts ist der um die Flächen. Den haben im privaten Bereich die Grossgrundbesitz-Spekulant*inn*en, und im öffentlichen Bereich die Abgasbetrüger für sich entschieden. Wolfgang Storz/bruchstuecke.info hat selbst 1998-2000 für die grösste und mächtigste deutsche Einzelgewerkschaft IG Metall gearbeitet. Seitdem sind ihm die politischen Innereien der Branche bestens bekannt. Ich schliesse mich seiner Diagnose an: ihr grenzenloser Erfolg könnte tödlich sein.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net