Gute Journalist*inn*en – schwache Journalisten
Auch auf die Gefahr hin, als Stalker verstanden zu werden: die wenig bekannte, nie in Talkshows auftauchende taz-Medienredakteurin Anne Fromm überzeugt mich immer wieder aufs Neue. Eine Besprechung der Streaming-Serie “The Crown” hielt ich zunächst für Allerweltsjournalismus. Fromm setzt es in Beziehung zu ihrer persönlichen Rezeption von “Chernobyl”, und prompt wurde es für einen Älteren wie mich zu einem Aufklärungsstück, wie die Jungen ihr Bewusstsein bilden müssen – und können.
Kommission zur Ermittlung eines vernünftigen Programms
Harald Staun/FAS bildet den angenehmen sonntäglichen Kontrast zu dem evangelikalenähnlichen werktäglichen Missionar der Milliardärsverleger*innen Michael Hanfeld/FAZ. Ihm gelang der ultimativ-treffende Kommentar “Unterscheidet Euch!” zum von Sachsen-Anhalt verbrochenen Desaster einer Debatte über öffentliche Medien. Staun sortiert das fachlich-sachlich hundertprozentig richtig.
Favre
Und nun zum Sportjournalismus, womit wir ganz unten ankommen. Was die Kollegen Theweleit (taz, FAZ) und Röckenhaus (informeller Pressesprecher der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, SZ) verbreiten – vergiss’ es. Der Einzige, dem eine gerechte Würdigung Lucien Favres beim BVB gelang, ist Jan Christian Müller/FR (tragisch, denn dessen Medium hat seinen Politikteil fast komplett im Boulevardkanal verklappt). Müller lässt jedoch einen Faktor unerwähnt, den ich hiermit nachliefern möchte.
Das Problem der o.g. KGaA und ihrer bis heute personell identischen Führung ist das Vermissen der Marketinglokomotive Jürgen Klopp. Favre holte zwar einen besseren Punktedurchschnitt als jener (der die Mannschaft zum Schluss auf den letzten Tabellenplatz gecoacht hatte). Aber Klopp nahm der Konzernführung die ganze PR- und Marketingarbeit ab, konnte sie auch viel besser, als all die westfälischen Sturköppe. Favre ist selber Sturkopp, und vermutlich einer der besten Fußballlehrer der Welt. Das ist in der Branche aber nicht gefragt. Der Weltsicht des Herrn Röckenhaus folgend wäre seine zentrale Aufgabe das Gute-Laune-verbreiten. Die haben in ihrer Blase die Sache mit dem Virus immer noch nicht mitgekriegt ….