mit Update 26.1.
Ich wollte schon mehrere Tage selbst drüber schreiben. Nun hat es endlich ein Anderer getan. Alexander Fanta. der häufig für netzpolitik.org schreibt, kommentiert bei uebermedien die Zusammenarbeit von Metaverse (former known as Facebook) und dpa, zwei Konzerne, die wahrlich rührend darum bemüht sind, nur Wahrheiten zu Ihnen und mir durchzulassen und uns vor Unwahrheiten zu behüten (“Gatekeeper”). Das ergibt sich schon daraus, dass beide an allen Daten von Ihnen und mir interessiert sind, weil die das Gold unserer Tage sind, die sie dann gewinnbringend weiterverwerten und -verkaufen wollen. Bisher war der Unterschied zwischen deutschen Verlagsmilliardär*inn*en und Metaverse, dass sie sich um diesen Datenschatz stritten. Nun haben sie auf vorbildliche Weise ihre Interessen miteinander abgeglichen, und eine für beide Seite gewinnbringende Einigung erzielt. Vielleicht schaut die deutsche Aussenpolitik mal auf den Vorgang, um zu lernen, wie sowas geht …
Denn bei unserer Gasversorgung, bei mir sind es Heizung und Warmwasser, klappt das nicht wirklich. Jens Berger/nachdenkseiten meint, es sei noch viel schlimmer: Absicht und Verarschung. In diesem Einzelfall neige ich zu Zustimmung.
Update 26.1.: Die FAZ berichtet heute ganz ähnlich wie Berger, nur mit einem entgegengesetzten politischen Standpunkt (kein Link, weil eingemauert). Auf mich wirkt es, als liessen es die beteiligten Regierungen mutwillig darauf ankommen, dass es hier so ähnlich kommt, wie jetzt schon in Istanbul. Obwohl: ich weiss, die sind zum strategischer Mutwilligkeit zu dumm, sie sind eher ahnungslos.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net